SPENDENKONTO: SPARKASSE DÜREN · IBAN: DE14 395 501 100 000 192 500
Anmelden

Newsletter abonnieren

Notdienste der Tierärzte im Kreis Düren

Liebe Tierfreundinnen und Tierfreunde, wenn Sie einen tierischen Notfall haben...

... rufen Sie bitte folgende Nummer an: 02423908541 oder besuchen Sie die Webseite des tierärztlichen Notdienstes für den Kreis Düren.

Diese Information ist lediglich ein Hinweis, die Tierarztpraxen organisieren ihren Notdienst eigenständig.

Wichtige Informationen

Sehr geehrte Tierbesitzer,

aufgrund der immer wieder vorkommenden Klagen und Missverständnisse, den Notdienst betreffend, hier einige Informationen:

Der Notdienst ist freiwillig. Die teilnehmenden Tierärzte sind in Notdienst-Gruppen eingeteilt. Eine Gruppe ist jeweils ca. alle 6 Wochen zum Notdienst eingeteilt.

Bitte beachten Sie, dass Sie sich immer telefonisch in der von Ihnen gewählten Praxis anmelden. Ohne diese Anmeldung verlieren Sie wertvolle Zeit für Ihr Tier, denn es kann sein, dass der diensthabende Tierarzt/-ärztin sich zur Zeit um ein anderes Tier auswärts kümmert oder in einer längeren Behandlung oder Operation ist und nicht gestört werden darf. Einige Kollegen wohnen auch nicht an der Praxis und müssen für den Notfall extra in die Praxis fahren. Ein Anruf hätte klären können, wann Zeit für die Probleme Ihres Tieres ist.

Bitte hören Sie Bandansagen immer bis zum Ende an und halten Sie Zettel und Schreibstift bereit. Es ist immer eine Mobilnummer angegeben für dringende Notfälle. Sollte das Telefon nicht bedient werden, versuchen Sie es in einigen Minuten noch einmal. Wichtig ist eine sichtbare Rückrufnummer und die Freihaltung Ihres Telefons für unseren Rückruf.

Ein dringender Notfall ist ein Problem Ihres Tieres, das zu diesem Zeitpunkt kurzfristig auftritt und das Befinden Ihres Tieres erheblich beeinträchtigt. Bitte rufen Sie vormittags in der Notfallpraxis an, wenn Sie morgens ein Problem bemerkt haben. Warten Sie bitte nicht den gesamten Tag ab um sich dann am Abend zu melden. Das ist eine Frage der Höflichkeit und der Wertschätzung uns und Ihrem Tier gegenüber.

Unaufschiebbare Notfälle sind vor allem Blutungen jeder Art, mehrfaches Erbrechen, Apathie, Bewusstseinstrübung und starke Schmerzäußerungen. Bei Auftreten dieser Probleme sollten Sie sofort zum Telefon greifen, denn dafür ist der Notdienst in erster Linie geschaffen worden. Sollten Sie unsicher sein, ob es sich um einen Notfall handelt oder nicht, sind wir gerne bereit, Ihnen am Telefon weiter zu helfen.

Die meisten Praxen bieten den Notdienst von 8.00 Uhr bis 20.00 Uhr für Samstag und Sonntag an. Außerhalb dieser Zeit können Sie Informationen über Kliniken erhalten, die stets einen 24 Stunden-Dienst anbieten müssen. Der Grund dafür ist, dass von den Tierärzten stets die volle Aufmerksamkeit verlangt wird und es schwierig wird, dieser Aufgabe im vollem Umfang nachzukommen, wenn man an einem Wochenende 60 Stunden Rufbereitschaft hat und dann am Montag Morgen wieder in der Praxis für seine Patienten leistungsfähig und aufmerksam sein möchte.

Die Abrechnung der erbrachten Leistungen erfolgt stets durch die gültige Gebührenordnung für Tierärzte. Diese sieht seit dem 14.02.2020 vor, dass Tierärzte für Behandlungen im Notdienst eine Notdienstgebühr von 50 Euro netto zuzüglich der Behandlungskosten zum zweifachen bis maximal vierfachen Gebührensatz erheben müssen. Diese Notdienstgebühr muss abends ab 18:00 Uhr bis zum anderen Morgen 08:00 Uhr, am Wochenende von Freitag Abend 18:00 Uhr bis 08:00 Uhr des folgenden Montags sowie von 00:00 bis 24:00 Uhr eines gesetzlichen Feiertags berechnet werden. Wenn eine Praxis eine reguläre Sprechstunde Freitagabends bis 20:00 Uhr oder Samstagvormittags Sprechzeiten anbietet, so handelt es sich dabei nicht um einen tierärztlichen Notdienst. Es ändert sich für die regulären Sprechzeiten also nichts.

Die Einführung der Notdienstgebühr ermöglicht den Tierarztpraxen für Nachtarbeit sowie Sonn- und Feiertagsarbeit Gehaltszuschläge zu gewähren und weitgehend kostendeckend zu arbeiten. Die Kosten der Behandlungen im Notdienst müssen stets bar oder per EC-Karte beglichen werden.