SPENDENKONTO: SPARKASSE DÜREN · IBAN: DE14 3955 0110 0000 1925 00
Subscribe

Newsletter abonnieren

Bitte addieren Sie 1 und 5.

Auch bei den besten Vorsätzen: Manchmal kommt es vor, dass Menschen sich schweren Herzens von ihrem Haustier trennen müssen. Sie suchen dann für ihren vierbeinigen oder gefiederten Liebling eine neue Familie. Wenn das Tierheim keinen Platz für solche Fälle hat, ermöglichen wir den Betroffenen, hier an dieser Stelle auf sich aufmerksam zu machen. Also, die hier gezeigten Tiere leben noch bei ihren Besitzern, die jedoch dringend ein neues Zuhause für den Schützling suchen. Haben Sie Interesse? Dann wenden Sie sich bitte an uns: 02421 - 99 855 0. Wir stellen den Kontakt her.

Ein schlanker Schäferhund sitzt im Gras vor einer grünen Hecke.

Greta sucht ein neues Heim

Greta ist eine 2 Jahre alte, kastrierte, leichtgliedrige und lebhafte holländische Schäferhündin. Sie verträgt sich gut mit Erwachsenen und Kindern, egal ob aus dem gleichen Haushalt oder mit Gästen. Mit unserer 4 Jahre alten Schäferhund-Mischlingshündin verträgt sie sich bis auf gelegentliche Nicklichkeiten ebenfalls gut. Katzen, Vögel und andere Kleintiere sind ein Problem. Greta ist sehr gelehrig, zugewandt und ihren Menschen anhänglich. Sie zeigt einen rassetypisch ausgeprägten Wachtrieb.

Leider ist Greta zurzeit ein reiner „Grundstückshund“, da es uns unmöglich ist, mit ihr das Haus zu verlassen. An der Leine außerhalb des eigenen Grundstücks zeigt sie sich äußerst reizempfindlich und nervös. Sobald andere Hunde auch nur in vage Sichtweite kommen, gehen ihr die Sicherungen durch und sie wirft sich auf alles, was in ihre Nähe kommt (leider auch auf uns am anderen Ende der Leine). Ohne Maulkorb geht draußen nichts und selbst da ist es schon zu kleineren Vorfällen gekommen, da sie trotz ihrer eher zierlichen Statur enorme Kräfte und Aggression entwickelt, der wir einfach nicht mehr Herr werden. Trotz jahrelanger Hundeerfahrung, auch mit anspruchsvollen Rassen, und auch trotz intensiver gemeinsamer Arbeit mit unserem Schutzhund-erfahrenen Trainer gelingt es uns leider nicht, die Situation in den Griff zu bekommen. Durch die mangelnde Auslastung kommt es vielmehr nun auch innerhalb des eigenen Heims zunehmend zu schwierigen Situationen. Der umgegrabene Garten, zerkaute Bäume und starkes Wachverhalten bzw. Bellen sind dabei die geringsten Alltagsprobleme. Auch wenn bisher nichts passiert ist, trägt uns die Sorge, dass die Situation irgendwann kippt und (vielleicht auch nur indirekt) wir selbst, die Kinder oder Gäste zu Schaden kommen. Es bräuchte nur mal eins der Kinder versehentlich das Gartentor nicht richtig schließen.

Wir suchen daher für Greta dringend einen hundeerfahrenen, souveränen Menschen, der ihr ein neues Zuhause gibt. Vielleicht (zunächst) als Einzelhund, und mit der nötigen Zeit, Konsequenz und Erfahrung geführt, sind wir überzeugt, dass Greta eine phantastische Schäferhund-Gefährtin sein kann. In einer vielbeschäftigen Familie ohne die nötigen Freiräume und Handlungsmöglichkeiten wie der unseren, sehen wir leider keine dauerhafte Möglichkeit, die allen Beteiligten gerecht wird.