Schreiben Sie uns! 

Bitte rechnen Sie 8 plus 3.
Büro geöffnet von 14:00 bis 17:00 (Sommer: bis 18:00)
SPENDENKONTO: SPARKASSE DÜREN · IBAN: DE14 395 501 100 000 192 500
Anmelden

Newsletter abonnieren

6. Katzen-Kastrationsaktion im Kreis Düren

Unter dem Motto "Keine gute Zukunft ohne Kastration" findet vom 9. Oktober bis 3. November 2017 die mittlerweile sechste Katzen-Kastrationskampagne im Kreis Düren statt. Wir appellieren an alle Katzenhalterinnen und -halter, ihre Tiere kastrieren zu lassen. Denn nur so bleibt vielen Schmusetigern ein schlimmes Leben erspart.

Katzen zählen in Deutschland zu den beliebtesten Haustieren. Kein Wunder, denn die schnurrenden „Tiger“ können das Leben ihrer Halter unendlich bereichern. Doch es gibt einen Haken: Die Miezen vermehren sich unglaublich schnell - nur 2 % der weiblichen privat gehaltenen Katzen reichen aus, um im Jahr eine halbe Million Katzenbabys zur Welt zu bringen.

Dieses Elend darf es nicht geben!
Fast immer ist der Katzennachwuchs unerwünscht, und so landen die kleinen Wesen bestenfalls im Tierheim oder schlimmstenfalls auf der Straße. Für die Tierschutzorganisationen im Kreis Düren sind die vielen Jungtiere kaum zu bewältigen. Mehr als 100 Katzenkinder wurden z.B. 2015 allein im Kreistierheim am Burgauer Wald aufgenommen. Werden die Kätzchen ausgesetzt, erwartet sie auf der Straße ein schweres Schicksal. Sie sind auf sich selbst gestellt, haben Hunger und werden krank. Dieses Elend darf es nicht geben.

6. Kastrationsaktion für Kater und Katzen startet im Herbst
Nur mit konsequenter Kastration kann das rasante Anwachsen der Katzenpopulation eingedämmt werden und vielen Tieren ein trauriges Leben erspart bleiben. Besitzer von Freigänger-Katzen sollten ihre Tiere daher unbedingt vor dem ersten Ausflug nach draußen unfruchtbar machen lassen. In einigen Kommunen, wie der Stadt Düren, sind die Halter dazu sogar verpflichtet. Gelegenheit dazu bieten u.a. die Kastrationsaktionen im Kreis Düren. Die mittlerweile 6. Aktion unter dem Titel „Keine gute Zukunft ohne Kastration!“ findet vom 9. Oktober bis 3. November 2017 statt. Wer mitmacht und die Kastration von einem der teilnehmenden Tierärzte durchführen lässt, erhält die kostenlose Markierung des Tieres mit einem Mikrotransponder. Sozial schwachen Katzenbesitzern im Altkreis Düren hilft dazu die Tierschutz-Stiftung im Kreis Düren mit Zuschüssen. Im Nordkreis übernimmt dies der SAMT e.V.

Kastrationsaktionen sind erfolgreich
Träger der Kastrationsaktionen sind der Tierschutzverein für den Kreis Düren e.V., zwei weitere Tierschutzorganisationen sowie 23 Tierärzte und der Kreis Düren selbst. Seit Beginn der ersten Kampagne im Frühjahr 2015 konnten bis heute kreisweit über 700 Katzen unfruchtbar gemacht werden. Ein toller Erfolg, der weitergehen muss! Katzen sind wunderbare Tiere – jeder, der sie liebt und hält, sollte die volle Verantwortung für sie übernehmen.

Weitere Informationen: www.katzen-kastration.de.

Zurück

Weitere Nachrichten:

Deutscher Tierschutzbund e.V.

Kampagne #Stop The Trucks

Im Rahmen der Kampagne #StopTheTrucks haben mehr als eine Million Europäer ihre Stimme gegen das Tierleid bei Lebentiertransporten abgegeben. Die Unterschriften wurden an den EU-Kommissar für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit übergeben…

Weiterlesen …

6. Katzen-Kastrationsaktion im Kreis Düren

Unter dem Motto "Keine gute Zukunft ohne Kastration" findet vom 9. Oktober bis 3. November 2017 die mittlerweile sechste Katzen-Kastrationskampagne im Kreis Düren statt. Wir appellieren an alle Katzenhalterinnen und -halter, ihre Tiere kastrieren zu lassen. Denn nur so bleibt vielen Schmusetigern ein schlimmes Leben erspart...

Weiterlesen …

Deutscher Tierschutzbund e.V.

Wenn Tiere die Wahl hätten

Am 24. September ist Bundestagswahl. Wir möchten Tierfreundinnen und Tierfreunden einen Überblick geben, wie die einzelnen Parteien zum Thema Tierschutz stehen. Daher haben wir in den Wahlprogrammen recherchiert und die Ergebnisse zusammengetragen...

Weiterlesen …

>> Nachrichten-Archiv << 

Diese Seite verwendet Cookies, um die volle Funktionalität bieten zu können. Mit dem Verbleib auf der Seite erklären Sie Ihr Einverständnis. Weiterlesen …