SPENDENKONTO: SPARKASSE DÜREN · IBAN: DE14 395 501 100 000 192 500
Anmelden

Newsletter abonnieren

Rhabarber-Kuchen

Zutaten Mürbeteig:

  • 250 g Mehl
  • 100 g Zucker
  • 100 g Pflanzenmargarine (Alsan)
  • 2 TL gestr., Backpulver
  • 1 EL gemahl. Leinsamen + 2 EL heißes Wasser
  • 50 ml Pflanzenmilch

Zutaten Füllung:

  • 300 - 400 g Rhabarber-Stücke, frisch oder TK
  • 50 ml Wasser
  • 2 EL Zucker
  • 1/2 Pkg Vanille Puddingpulver
  • 125 ml Wasser angerührt

Zutaten Streusel:

  • 100 g Mehl
  • 65 g Pflanzenmargarine (Alsan)
  • 30 g Zucker
  • 1/2 TL Vanille gemahlen

Zubereitung Mürbeteig:

  1. Zuerst den Ei-Ersatz anrühren: 1 EL gemahlene Leinsamen mit 2 EL heißem Wasser vermengen und für 5-10 Minuten quellen lassen.
  2. Dann aus allen Zutaten einen weichen und elastischen Teig kneten.
  3. Eine runde Backform mit etwas Pflanzenmargarine befetten und den Teig hineingeben. Diesen mit den Händen bzw. Handballen gleichmäßig verteilen und am Rand für gut 2 cm hochdrücken. Man kann den Teig auch mit einem Nudelholz rund ausrollen und den Rest mit den Händen arbeiten.

Zubereitung Füllung:

  1. In einer Schüssel das Vanille-Puddingpulver (ohne Zucker, nur das Pulver) mit 125 ml Wasser anrühren.
  2. Die Rhabarberstangen schälen, in 1 cm große Stücke schneiden und zusammen mit 50 ml Wasser und 2 EL Zucker in einem Topf aufkochen lassen.
  3. Hitze reduzieren und nach wenigen Minuten das flüssige Vanille-Puddingpulver hinzufügen, alles nochmals kurz aufkochen lassen und den Topf mit der Füllung inzwischen beiseitestellen.

Zubereitung Streusel:

  1. Aus allen Zutaten einen Teig kneten – am besten mit den Händen arbeiten und die bröselige Masse zwischen den flachen Händen zu kleinen Krümeln reiben. Das Backrohr bei 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
  2. Sodann die Rhabarber-Vanille-Füllung auf dem Boden verteilen und mit den Streuseln bestreuen.
  3. Im vorgeheizten Backofen für ca. 30-40 Minuten goldbraun backen. Die Backzeit kann je nach Größe der Form variieren - in einer Ø 22 cm Tarteform mit losem Boden braucht der Kuchen 35 Minuten.
  4. Nach dem Backen den Kuchen gut auskühlen lassen und mit ein wenig Puderzucker bestreuen.

Menge: 1 runder Kuchen Ø 22 cm Backzeit: 35 Minuten

Tipps:

  • Für eine vegetarische Variante können anstelle vom Ei-Ersatz 1 kleines Ei verwendet werden sowie Butter und Milch.
  • Wer den Kuchen fructosearm zubereiten möchte, tauscht den Zucker gegen Traubenzucker oder Getreidezucker aus.

Guten Appetit!

Zurück

Lust auf mehr?

Spekulatius schmeckt besonders gut zur Weihnachtszeit
Rum Kokos-Kugeln
Erbsen-Spargel Risotto
Fruchtig-saftiger Rhabarberkuchen
Lecker! Quinoa-Kartoffel-Laibchen
Leckere Kohlrouladen ganz ohne Fleisch
Leckerer Kartoffelstrudel
Kartoffel-Spinat-Taler
Als Dessert oder zum Kaffee - Himbeer Tiramisu ist ein Genuss!
Frühlingsrollen vietnamesischer Art
Leckeres Kokosnusseis
Couscoussalat eignet sich auch fürs Partybuffet