Schreiben Sie uns! 

Der Tierschutzverein für den Kreis Düren e.V. (TSV) nimmt den Datenschutz sehr ernst. Hier finden Sie unsere vollständige Datenschutzerklärung.

Datenschutz*
Was ist die Summe aus 7 und 2?
SPENDENKONTO: SPARKASSE DÜREN · IBAN: DE14 395 501 100 000 192 500
Anmelden

Newsletter abonnieren

An heißen Tagen Kühles für die Hunde

Hund schnüffelt an Erdbeeren
pixabay.com

Leichte Kost und kühle Getränke machen heiße Tage für uns Menschen erträglicher. Als Abkühlung für unsere Vierbeiner eignen sich bei Hitze frisches Obst und spezielles Hunde-Eis.

An heißen Tagen suchen wir Menschen Abkühlung. Da ist der Schatten, ein Bad im nahegelegenen See oder ein kühles Getränk. Leichte Kost ist angesagt, denn wer möchte auch noch Schweres im Magen liegen haben? Hundebesitzer denken in dieser Zeit selbstverständlich auch an ihre Vierbeiner. Doch was können sie Gutes für den Liebling tun? Frisches Obst oder gar ein Eis?

Dürfen Hunde Obst essen?
Obst ist nicht nur lecker, sondern sehr gesund – besonders für den Menschen. Aber wie sieht es mit unseren Hunden aus, können oder müssen sie auch Obst essen oder ist das schädlich? Grundsätzlich haben Hunde eine andere Verdauung als Menschen. Das Futter sollte dementsprechend nicht nur mehr tierisches Eiweiß enthalten, auch bestimmte Mineralstoffe und Vitamine werden in anderer Menge benötigt. Daher soll ausgewogenes Hundefutter immer die Hauptmahlzeit für den Hund darstellen. Ein wenig Obst darf aber gerne zusätzlich gefüttert werden. Denn Obst versorgt auch Hunde mit vielen Vitaminen, Ballaststoffen und anderen wichtigen Vitalstoffen. Bei Fütterung von Fertigfutter, also Dosen- oder Trockenfutter, sollte die Obstportion nicht mehr als 5 % der Tagesration ausmachen. Bei hausgemachtem Futter kann Obst einen Teil der Mahlzeit darstellen, sollte jedoch nicht mehr als 1/3 der pflanzlichen Portion stellen.

Sorgfalt ist gefragt
Bei der Fütterung soll bitte darauf geachtet werden, nur reife, aber keine verdorbenen Früchte zu geben. Bei Steinfrüchten wie Kirschen oder Pflaumen muss immer der Kern entfernt werden, sonst kann es zu ernsten Verdauungsproblemen kommen. Am verträglichsten ist das meiste Obst in pürierter Form. Weiche Früchte können auch mit der Gabel zerdrückt werden, beispielsweise Bananen und Blaubeeren. Nehmen Sie, wenn möglich, Bio-Obst, alternativ waschen oder entfernen Sie die Schale, damit Ihr Hund keine giftigen Stoffe aufnimmt. Weintrauben bitte nie füttern. Diese sind für Hunde giftig.

Saure Obstsorten nicht geeignet
Bei der Auswahl ist es sinnvoll, keine zu sauren Sorten zu geben. So sind z.B. Bananen oder Äpfel verträglicher als Zitrusfrüchte. Gewöhnen Sie Ihren Hund sehr langsam an die Früchte und füttern Sie zunächst nur eine Sorte. So können Sie schnell feststellen, sollte etwas nicht vertragen werden. Beachtet man diese Punkte, ist Obst nicht nur eine leckere Zwischenmahlzeit. Viele Obstsorten, wie beispielsweise Beeren, enthalten hochwirksame Vitalstoffe, die viele Körperfunktionen unterstützen und so die Gesundheit aktiv fördern.

Obstsorten für Hunde

  • Blaubeere
  • Erdbeere
  • Himbeere
  • Kiwis
  • Melone
  • Pfirsich
  • Pflaume
  • Banane
  • Apfel
  • Birne
Hund sitzt vor Tisch mit Wassermelone darauf
pixabay.com

Sommerzeit - Eiszeit auch für Hunde?
Eiscreme ist an heißen Sommertagen für uns Menschen eine köstliche Erfrischung. Aber wussten Sie, dass sich auch Hunde über diese kalte Leckerei freuen und damit wirklich Abkühlung erfahren? Da Hunde nicht schwitzen können, kühlen sie ihren Körper fast ausschließlich beim Hecheln über die Zunge. Auch das Schlecken von kaltem Eis hilft, das Blut über die Zunge zu kühlen und so die Hitze besser zu überstehen. Allerdings dürfen wir ihnen nicht einfach ein normales Speiseeis geben. Es enthält nicht nur viel zu viel Zucker, eventuell enthaltende Schokolade ist für den Hund giftig.

Spezielles Hunde-Eis für Vierbeiner
Daher gibt es für unsere Vierbeiner spezielles Hunde-Eis. Man kann es im Tierfachhandel kaufen oder auch einfach selbst machen. Wichtig ist, der Hund sollte nur schlecken und keine größeren Eisstücke herunterschlucken, da dies den Magen verstimmen kann. Die Portionsgröße muss der Hundegröße angepasst werden, damit es wirklich nur eine Leckerei und keine ganze Mahlzeit ist. Sehr gierigen Hunden sollte man das Eis direkt aus dem Becher anbieten oder in einen Kong (Hunde-Spielzeug) füllen. Vorsichtigen Hunden kann man es auch am Stiel hinhalten. Den Geschmack darf Ihr Hund aussuchen, ob Leberwurst oder Obst, jedes Eis wird seinen Liebhaber finden. Aber bitte vor allem am Anfang erst mit kleinen Mengen ausprobieren, ob die Eismahlzeit auch gut vertragen wird.

Leckeres Eisrezept zum Selbermachen: Frisches Joghurt-Eis für jeden Geschmack
200 g Naturjoghurt (3,5%) mit 100 g Leberwurst (ohne Zwiebeln und Knoblauch) oder 100g reifes, püriertes Obst pürieren und die Masse in mehrere kleine Eisbecher aus Karton oder Plastik (je nach Hundegröße die Menge anpassen) füllen. Für Eis am Stiel eine dünne Rinderhautstange in den Becher stecken und diese mit einem Karton mittig halten. Das Ganze für mindestens drei Stunden in den Gefrierschrank stellen und schon ist die kühle Hundeerfrischung fertig!

Text: Dr. med. vet. Charlotte Kolodzey

Zurück

Noch mehr Interessantes:

Kleiner Hund trinkt aus großem Wassernapf

Tiere und Hitze

Hohe Temperaturen machen nicht nur Menschen zu schaffen, auch Tiere leiden darunter. Wir geben Tipps, wie Sie Hund, Katze & Co. bei großer Hitze schützen können...

Weiterlesen …

Hund sitzt vor Tisch mit Wassermelone darauf

An heißen Tagen Kühles für die Hunde

Leichte Kost und kühle Getränke machen heiße Tage für uns Menschen erträglicher. Als Abkühlung für unsere Vierbeiner eignen sich bei Hitze frisches Obst und spezielles Hunde-Eis...

Weiterlesen …

Entenküken versteckt sich im Gras

Kleine Vögel werden flügge

Zum Ende des Frühjahrs wird unser heimischer Vogelnachwuchs flügge. Viele der kleinen Federträger machen jetzt erste Flugversuche. Bitte nehmen Sie die oft hilflos erscheinenden Jungvögel keinesfalls vorschnell an sich...

Weiterlesen …

>> Artikel-Archiv << 

Diese Seite verwendet Cookies, um die volle Funktionalität bieten zu können. Mit dem Verbleib auf der Seite erklären Sie Ihr Einverständnis. Weiterlesen …