SPENDENKONTO: SPARKASSE DÜREN · IBAN: DE14 3955 0110 0000 1925 00
Subscribe

Newsletter abonnieren

Bitte rechnen Sie 8 plus 2.
Eine hellbraune Hündin mit einem Stock zwischen den Pfoten liegt auf einem Stück Rasen, welches durch verschiedene Büsche und Bäume begrenzt wird.

Phoebe (ehemals Sunny)

Liebes Tierheim Düren,

zehn Tage nach der Adoption haben wir mit unserer Phoebe (ehemals Sunny) schon eine ganze Menge Schönes und Aufregendes erlebt. Die Autofahrt zu uns verlief ruhig. Phoebe saß hinten bei mir auf dem Schoß und hat sich in die Decke mit ihrem neuen Kuscheltier eingekuschelt, während ich sie gekrault habe. Fast die ganze Fahrt hat sie geschlafen und weder geweint noch gejammert. Phoebe ist sehr gut bei uns angekommen und lebt sich so langsam ein. Die ersten Nächte waren ziemlich kurz, weil wir drei- bis viermal mit ihr rausgingen. Danach haben wir verstanden, dass sie gar nicht zum Lösen rausmusste, sondern nur wach wurde und nach uns gesehen hat. Da ihr Hundebett neben unserem Bett steht, halten wir ihr nun die Hand hin, damit sie daran schnuppern kann, Sicherheit erhält und wieder ruhig einschläft. Ihr Futter verschlingt sie Labbi-typisch innerhalb von Sekunden, weshalb wir ihr nun einen Schling-Napf gekauft haben. Kaffeemaschine und Föhn wurden erst skeptisch von ihr beäugt, bis sie sich an deren Geräusche gewöhnt hatte. Auto und Bahn sind wir auch schon gefahren, Phoebe ist dabei sehr ruhig und schläft ein. Unsere Familie ist ganz vernarrt in die kleine Vierbeinerin und überhäuft sie mit Spielzeug und Leckerchen, die natürlich eingeteilt werden. Diese Woche stehen der erste Tierarzttermin und der erste Besuch der Hundeschule an. Das wird nochmal spannend! Vielen lieben Dank noch einmal, dass Sie uns diese Chance gegeben haben und wir die tollen Erfahrungen mit Phoebe machen durften!

Viele Grüße
Phoebe mit Frauchen & Herrchen