Schreiben Sie uns! 

Der Tierschutzverein für den Kreis Düren e.V. (TSV) nimmt den Datenschutz sehr ernst. Hier finden Sie unsere vollständige Datenschutzerklärung.

Datenschutz*
Bitte rechnen Sie 8 plus 9.
Büro geöffnet von 14:00 bis 16:30 (Sommer: bis 17:30)
SPENDENKONTO: SPARKASSE DÜREN · IBAN: DE14 395 501 100 000 192 500
Anmelden

Newsletter abonnieren

Vier neue Nachwuchsbetreuer

Der Tierschutzverein kann sich über neue Jugendleiter freuen: Vier Jugendliche der "Waschbärenbande" haben ein Seminar für Nachwuchsbetreuer besucht und erfolgreich abgeschlossen.

von Marcel Beyer

Am Freitag den 12.5.2017 sind wir zu vier Jugendlichen der Waschbärenbande gemeinsam mit unserer Leiterin zum Jugendbetreuer-Seminar nach Haltern am See gefahren. Nach einigen Verkehrsstörungen kamen wir pünktlich zum Abendessen in der Jugendbildungsstätte Gilwell Sankt Ludger an. Wir wurden herzlich von Karen Alwardt, der Seminarleiterin, begrüßt und bezogen sofort unser Zimmer, die sehr komfortabel waren.

Nach einem vegetarischen Abendessen fingen wir sofort mit dem Unterricht an und sprachen darüber, welche Eigenschaften ein Betreuer haben sollte. Am Ende des Abends haben wir eine Runde "Werwolf" gespielt, bevor wir müde ins Bett vielen. Die Nacht war zwar nur kurz, aber erholsam genug um am Samstagmorgen gleich nach dem Frühstück weiter zu arbeiten.

Wissenswertes und Kreatives
Wir lernten die Rechte und Pflichten von Betreuern kennen und den richtigen Umgang mit Kindern. Die Aufsichtspflicht, zum Beispiel, mussten wir unter anderem an verschiedenen Fallbeispielen kritisch bewerten. Zum Mittagessen gab es vegetarische Bolognese mit Nudeln und zum Nachtisch Schokopudding. Am Nachmittag befassten wir uns ausführlich damit, wie wir Kindern und Jugendlichen spielerisch aber auch sachlich Tierschutz-Themen vermitteln können. Am Beispiel von Haien und Bären wurden uns Möglichkeiten gezeigt, wie man einen interessanten und lehrreichen Workshop gestalten kann. Danach war unsere eigene Kreativität gefragt: Wir sollten uns überlegen, welche Spiele man mit Kindern auf die Schnelle und ohne viel Vorbereitung spielen kann, wie man eine Nachtwanderung plant und was man beim Lagerfeuer mit Stockbrot vorbereiten und beachten muss. Ein Spiel haben wir sogar auf seine Praxistauglichkeit getestet. Zum Abschluss des interessanten und lehrreichen Tages haben wir abends am Lagerfeuer gemeinsam Stockbrot gebacken.

Vier frischgebackene Jugendleiter
Sonntagmorgen ging es dann in den Endspurt. Wir haben noch die ein- oder andere Bastelidee umgesetzt und uns gegenseitig Feedback zum Wochenende gegeben. Nach dem Mittagessen haben wir uns verabschiedet und sind zurück in die Heimat gefahren. Alles in allen war es ein erfolgreiches Wochenende, und unsere Jugendgruppe hat nun vier neue Jugendleiter.

Zurück

Diese Seite verwendet Cookies, um die volle Funktionalität bieten zu können. Mit dem Verbleib auf der Seite erklären Sie Ihr Einverständnis. Weiterlesen …