SPENDENKONTO: SPARKASSE DÜREN · IBAN: DE14 3955 0110 0000 1925 00
Subscribe

Newsletter abonnieren

Bitte addieren Sie 2 und 1.

Anhänger für Eichhörnchengehege gesucht

Eichhörnchenkinder brauchen Schutz
pixabay.com

Damit wir unsere Eichhörnchenbabys nach der Aufzucht wieder fachgerecht in die Natur entlassen können, bauen wir eine mobile Auswilderungsstation. Hierzu fehlt uns noch ein gebrauchter PKW- oder Traktoranhänger als Unterbau.

Das Gefährt sollte ca. 2 Meter breit, 5-8 Meter lang und möglichst ohne Aufbau sein. Geeignet ist ein PKW-Anhänger, z.B. zum Transport von Autos oder ein landwirtschaftlich genutzter Anhänger. Als Kupplung kommen ein Kugelkopf oder eine Maulkupplung infrage. Da das mobile Auswilderungsgehege nur auf unserem Tierheimgelände bewegt wird, braucht der Anhänger keine TÜV-Abnahme. Fahrbar sollte er aber sein, damit wir ihn abholen können.

Wer einen solchen ausrangierten Hänger günstig abzugeben oder, besser noch, zu verschenken hat, kann sich bitte im Tierheim-Büro melden. Tel.: 02421-998550. E-Mail: info@tierschutzverein-dueren.de

Weshalb Auswilderungsgehege?
Bevor ein von Hand aufgezogenes Eichhörnchen in die Freiheit entlassen werden kann, muss es einige Wochen in einem Auswilderungsgehege auf die Natur vorbereitet werden. Nur auf diese Weise haben die Hörnchen eine Chance, in der Wildnis zu überleben. Manche Eichhörnchen kommen nach der Auswilderung zunächst abends wieder zurück in das offene Gehege, um dort zu fressen oder in ihrem gewohnten Nest zu schlafen. Eine mobile Variante hat den Vorteil, dass wir je nach Jahreszeit und je nachdem wie der Standort von den Hörnchen angenommen wird, immer einen optimalen Platz in unmittelbarer Nähe zu Bäumen finden können. Das Gehege selbst wird als Aufbau auf dem Hänger von unserem Hausmeisterteam und ehrenamtlichen Mitarbeitern gebaut.

Zurück