SPENDENKONTO: SPARKASSE DÜREN · IBAN: DE14 395 501 100 000 192 500

Hilfe für die schwerverletzte Luzie

Der kleine Luzifer erholt sich gut

Luzie wurde in Düren von einem Auto angefahren und ihr Zustand ist schlimm. Aufgrund der Schwere ihrer Verletzungen brachte die Feuerwehr die Fundkatze sofort nach Aachen in die Tierklinik. Wir bitten um Spenden für Luzies lebensrettende OP.

++UPDATE 02.03.++
Viele liebe Tierfreunde haben für den verletzten Luzifer gespendet so dass fast 3.000,- Euro zusammenkamen! Was für eine tolle Hilfe für die Operationen und weiteren Behandlungen des kleinen Kerls! Abschließend danken wir allen Spendern von ganzem Herzen!

++UPDATE 01.03.++
Auf unseren Bericht in Facebook bekamen wir viele tolle Namensvorschläge für den kleinen Kater. Von den vielen schönen Namen haben wir nun „Luzifer“ ausgewählt. Dem kleinen Mann geht es gut. Er erholt sich Tag für Tag in seinem gemütlichen Bettchen ein bisschen mehr und wir wünschen Luzifer weiterhin gute Besserung!

++UPDATE 26.02. ++
In der ganzen Hektik um den schweren Unfall unseres tierischen Patienten gab es wohl ein kleines Missverständnis. Unsere Mitarbeiter Anne und Justin haben „die Katze Luzie“ heute in der Tierklinik abgeholt und wie sich herausstellte, wird aus Katze nun Kater und aus Luzie wird …? Wir suchen zurzeit noch einen netten Namen für unseren jetzt männlichen Patienten. Wichtig ist aber, dass es dem tapferen Tier gut geht! Bevor der kleine Kerl genug Kraft für seine zweite OP gesammelt hat, wird er sich bei uns im Tierheim in aller Ruhe eine Weile erholen. Der Spendenstand beträgt inzwischen gut 2.900,-. Herzlichen Dank an alle lieben Spender!

++UPDATE 25.02. ++
Gestern erreichten uns rund 600,- € an Spenden für Luzie, so dass der Spendenstand nun bei knapp 2.800,- € liegt. Wir sind überglücklich – so viel Hilfsbereitschaft für die verletzte Maus rührt uns zutiefst und wir sagen von Herzen Danke! Luzie erholt sich in der Tierklinik gut von ihrer ersten OP am vergangenen Montag. Wir freuen uns, wenn Sie uns weiter unterstützen bei der medizinischen Betreuung der tapferen Patientin.

++UPDATE 24.02. ++
Der aktuelle Spendenstand für Luzie beträgt knapp 2.100,- € (!) Wir sind wirklich glücklich über so viel tolle Unterstützung! Der kleinen Patientin geht es momentan gut und bevor die nächste OP ansteht, darf sie sich erst mal in Ruhe erholen. Über Spenden für Luzies weitere Behandlung und die Betreuung in der Tierklinik freuen wir uns sehr!

++UPDATE 23.02. ++
Aktuell haben wir knapp 1400,- € für Luzie bekommen. Das ist großartig und wir danken allen lieben Spendern von ganzem Herzen! Luzies OP gestern am 22.02. ist gut verlaufen. Dabei wurde das zerlegte Zwerchfell repariert. Im nächsten Schritt werden ihre Frakturen operativ behandelt. Luzie hat heute schon etwas gefressen und auch mit den Mitarbeitern der Tierklinik gekuschelt. Wir freuen uns sehr über weitere Unterstützung für das liebe Tier! Vielen herzlichen Dank!

Die Katze (Luzie wurde sie von uns getauft) hat einen zweifachen Beckenbruch und einen Zwerchfellriss und muss schnellstmöglich operiert werden. Dennoch schaut sie positiv in die Kamera und der Chirurg gibt ihr nach der Operation noch eine gute Lebensperspektive. Nach der chirurgischen „Reparatur“ der Beckenfrakturen hat Luzie die Chance, ein gutes Leben zu führen. Die Operation kostet ca. 2000 € und für ihren anschließenden Aufenthalt und die medizinische Betreuung in der Tierklinik kommen weitere Kosten dazu.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns mit einer Spende für Luzie helfen. Sie ist noch so jung, geschätzt erst ca. 9 Monate alt, weder gechippt noch tätowiert. Ihr schlimmes Schicksal tut uns in der Seele weh und wir sind jetzt alles, was Luzie hat. Bitte helfen Sie uns mit einer Spende für die Kleine, jeder Euro ist wichtig! Wir danken Ihnen von ganzem Herzen! Klar, halten wir Sie an dieser Stelle auf dem Laufenden.

Sollte mehr Geld gesammelt werden, wie für Luzies Operation und die Nachsorge erforderlich ist, möchten wir dieses für unser Projekt „freilebende Katzen“ verwenden – zum Schutz von Straßenkatzen und zur Eindämmung der unkontrollierten Vermehrung der Tiere.

Viele liebe Tierfreunde haben für den verletzten Luzifer gespendet so dass fast 3.000,- Euro zusammenkamen! Wir danken allen Spendern abschließend von ganzem Herzen für die großartige Hilfe!

Zurück

>> Nachrichten-Archiv <<