SPENDENKONTO: SPARKASSE DÜREN · IBAN: DE14 395 501 100 000 192 500
Anmelden

Newsletter abonnieren

Hundewandertag war ein großer Erfolg

Vier- und Zweibeiner hatten viel Spaß beim Hundewandertag

Unter dem Motto „aktiv, gesellig, draußen“ fand der 1. Hundewandertag im Kreis Düren statt. Deutlich mehr Vierbeiner und deren Besitzer als wir erwartet hatten, sind mitgewandert und haben den Tag zu einem besonderen gemeinsamen Erlebnis gemacht:

Unser Vereinsvorsitzender Jürgen Plinz begrüßte über 100 tierische Gäste mit ihren Besitzerfamilien und machte deutlich, wie schön es ist, mit Gleichgesinnten und deren Vierbeinern gemeinsam zu wandern um anschließend bei leckerem Essen und Trinken über Gott und den Hund klönen.

Drei verschiedene Wegstrecken: Für jeden war etwas dabei
Ob Jung oder Alt, fit oder schon etwas gemächlicher: Auf drei unterschiedlichen Wegstrecken, angepasst an Alter und Kondition von Mensch und Tier, war für jeden Teilnehmer etwas dabei. Die kürzeste Runde dauerte rund 60 Minuten und wurde sogar von Rollstuhlfahrern des Anna-Schoeller-Hauses begleitet – natürlich mit Hund. Die längste Wanderung durch den Burgauer Wald forderte mit gut zwei Stunden etwas mehr Kondition. Zur Wanderung gesellten sich auch Hunde, die zurzeit bei uns im Tierheim auf ein schönes neues Zuhause warten. Eine gute Gelegenheit, sich bei den vielen Hundefreunden von der allerbesten „Wurstseite“ zu zeigen.

Unterhaltung und Essen & Trinken im Tierheim
Später wieder im Tierheim angekommen war für das leibliche Wohl gesorgt. Deftige Suppen, leckere Kuchen und Waffeln sorgten dafür, dass die Kräfte schnell zurückkehrten. Und die wurden für das vielfältige Informations- und Unterhaltungsprogramm rund um den Hundewandertag auch benötigt. Denn zahlreiche Profis sorgten an ihren Informations- und Verkaufsständen für Kurzweil. So zeigte der Verein Rurpfoten hundegerechte Spiele und Animationen mit dem Höhepunkt einer Wurstfangmeisterschaft.

Dank an Ehrenamtliche und Mitarbeiter
Unser Vorsitzender bedankte sich im Namen des Vorstandes ganz besonders bei dem ehrenamtlichen Team um Robert Breuer und Magda Prinz-Bündgens sowie bei den Mitarbeiter*innen unseres Vereins. Denn nur durch deren großartigen Einsatz war der besonders schöne Tag überhaupt erst möglich.

Zurück

Weitere Nachrichten:

Dieses Kaninchen wurde im Wald gefunden

Durch ihren Hund wurden Spaziergänger im Wald auf mehrere Kaninchen aufmerksam. Sie fingen die Tiere ein und brachten sie zu uns ins Tierheim, wo die Tierpfleger die Neuankömmlinge erst einmal behandeln mussten…

 

Spendenübergabe im Fressnapf-Markt Huchem-Stammeln

Fressnapf im Kreis Düren und seine tierlieben Kunden spendeten im Juni anlässlich der Corona-Krise Futter im Wert von 3000,- Euro für unsere tierischen Schützlinge. Für das tolle Engagement von Fressnapf und die Hilfe der Menschen im Kreis Düren können wir nicht genug DANKE sagen…

Kleine Eichhörnchen brauchen Training vor ihrer Auswilderung

Wir nehmen jedes Jahr zahlreiche verwaiste und verletzte Wildtiere auf, darunter viele Vögel und Eichhörnchen. Bitte helfen Sie uns bei der Anschaffung von Auswilderungsgehegen, in denen wir die Tiere auf ein sicheres Leben in freier Wildbahn vorbereiten können...

 

>> Nachrichten-Archiv <<