SPENDENKONTO: SPARKASSE DÜREN · IBAN: DE14 3955 0110 0000 1925 00
Subscribe

Newsletter abonnieren

Bitte rechnen Sie 4 plus 7.

Jugendtierschutz – gemeinsam lernen und helfen

Deutschlandweit gibt es unterschiedliche Angebote für Kinder und Jugendliche, die sich für Tiere engagieren und mehr über Tierschutz erfahren möchten. Wer Dürener Tierheimluft schnuppern will, kann sich gerne mit der Jugendgruppe „Waschbärenbande“ in Verbindung setzen.

Kinder und Jugendliche können abwechslungsreichen und vielfältigen Tierschutzgruppen beitreten, die altersgerechte und individuelle Programme anbieten. Von der Mithilfe im Tierheim über das Organisieren von Aktionsständen bis hin zu Basteln von Tierspielzeug ist alles dabei. Bei geselligem Zusammensein werden Tierschutzthemen erarbeitet und auch vor Ort mit angepackt. Auf der Website www.jugendtierschutz.de können sich Interessierte über die verschiedenen Themen informieren und auch Jugendgruppen in ihrer Umgebung suchen.

Jugendtierschutzpreis
Für die Jugendarbeit im Tierschutz verleiht der Deutsche Tierschutzbund alle zwei Jahre den Adolf-Hempel-Jugendtierschutzpreis. Ob Heimtierhaltung, Landwirtschaft, Wildtier- und Artenschutz oder Tierversuche: Alle gegenwärtigen Tierschutzthemen können Gegenstand von Projekten oder Dokumentationen sein. Die Gewinner des Preises 2019 beispielsweise leisten praktische Hilfe für Wildbienen.

Richtiges Verhalten im Notfall
Hierbei wird Kindern und Jugendlichen beigebracht, wie sie Tieren in Not helfen können. Ob entlaufene Haustiere, verletzte Wildtiere oder Tiere, die schlecht behandelt werden – für all diese Fälle bekommen die jungen Teilnehmer wertvolle Tipps, um Hilfe zu leisten ohne sich selbst in Gefahr zu bringen.

Veggie-Brotdose, Schulprojekte & Co.
Wie schreibe und halte ich ein Referat, wie kann ich meine Brotdose ohne Tierleid füllen und was gibt es vor Ort zu tun? Für Schulprojekte kommen Tierschutzlehrer sogar an die Schulen direkt, um aufzuklären und wertvolles Wissen zu vermitteln. So können auch Kinder und Jugendliche für den Tierschutz begeistert werden, die vielleicht von sich aus nicht den ersten Schritt getan hätten. Auch Müllsammelaktionen werden regelmäßig organisiert, wo sich Schüler für Natur und Tiere engagieren können.

Pandemiebedingte Ausfälle
Da Tierheime als systemrelevant eingestuft sind und die Tierversorgung oberste Priorität hat, können derzeit leider viele Gruppentreffen in den Tierheimen nicht stattfinden. Die "Waschbärenbande" hier bei uns im Tierheim Düren freut sich dennoch über jeden Interessenten, und kleine Aktionen im Freien können auch derzeit abgehalten werden. Wer mehr über die Jugendgruppe des Tierschutzvereins Düren e.V. erfahren will, klickt bitte hier.

Zurück