SPENDENKONTO: SPARKASSE DÜREN · IBAN: DE14 395 501 100 000 192 500
Anmelden

Newsletter abonnieren

Kastrationskampagne für Katzen startet

Aktuelles Kampagnenposter

Am 23. März startet die 11. Katzenkastrationskampagne im Kreis Düren. Besitzer von unkastrierten Katern und Katzen werden gebeten, ihre Schützlinge unfruchtbar machen zu lassen. Während der Aktionswochen, die am 19. April enden, erhalten die Teilnehmer attraktive Angebote.

Sie haben eine Katze die noch nicht kastriert ist? Dann setzen Sie sich jetzt für weniger Katzenelend ein und machen Sie mit bei der kommenden Kastrationskampagne für Kater und Katzen im Kreis Düren. Wer sein Tier während der Aktionswochen bei einem der teilnehmenden Tierärzte kastrieren lässt, kann es im Rahmen der Operation kostenlos mit einem Mikrotransponder eindeutig markieren und ebenso kostenfrei bei FINDEFIX, das Haustierregister des Deutschen Tierschutzbundes, registrieren lassen. 

Terminabsprache erforderlich
Aufgrund der aktuellen COVID-19-Situation müssen teilnehmende Katzenbesitzer einen Termin für die Operation ihres Schützlings vereinbaren. Mit dieser Maßnahme sollen Sozialkontakte in den Tierarztpraxen vermieden werden. Eine Liste der teilnehmenden Tierärzte sowie weitere Informationen zur Aktion finden Sie unter www.katzenkastration-dueren.de

Katzenschutzverordnung im Kreis Düren
Am 15.01.2020 ist im Kreis Düren die Verordnung zum Schutz freilebender Katzen in Kraft getreten. Ab diesem Stichtag müssen Katzen, die im Kreisgebiet leben, markiert, registriert und kastriert sein. Die Verordnung gilt für die 15 Städte und Gemeinden im Kreis und betrifft alle Freigängerkatzen, d.h. Kater und Katzen, die unbeaufsichtigt ins Freie dürfen.

Weitere Informationen unter:
Verordnung zum Schutz freilebender Katzen im Gebiet des Kreises Düren vom 15.07.2019
Flyer zur Katzenschutz-Verordnung

Zurück

Weitere Nachrichten:

Ehemaliger kleiner Streuner lernt das Schmusen

Der kleine Kater auf dem Bild wurde im Rahmen unseres Katzenschutzprojektes eingefangen und lernt nun bei uns im Kreistierheim die Nähe zu den Menschen kennen. Pfleger Justin hat das Vertrauen des kleinen Kerls bereits gewonnen…

Benny und Lilly genießen ihren Spaziergang

Abstand halten – was zurzeit für uns Menschen gilt, gilt für Vierbeiner nicht. Und so brechen unsere kleine Lilly und der freundliche Benny in trauter Zweisamkeit zu neuen Abenteuern in den Burgauer Wald auf...

Gans schlägt mit den Flügeln

Seit gut zwei Wochen ist unser Tierheim nun für Besucher geschlossen. Wo sonst interessierte Tierfreunde*innen, potentielle Tier-Adoptanten und fröhliche Kinder durch unsere schöne Anlage spazieren, herrscht jetzt gähnende Leere...

>> Nachrichten-Archiv <<