SPENDENKONTO: SPARKASSE DÜREN · IBAN: DE14 3955 0110 0000 1925 00
Subscribe

Newsletter abonnieren

Bitte rechnen Sie 6 plus 9.

Kastrationskampagne wird verlängert

Aktuelles Kampagnenposter

Statt wie geplant am 19. April, endet die aktuelle Kastrationskampagne für Kater und Katzen privater Halter im Kreis Düren nun erst am 3. Mai 2020. Zwei zusätzliche Wochen, in denen Tierbesitzer ihre Schützlinge zu attraktiven Konditionen unfruchtbar machen lassen können.

Die Verlängerung erfolgt im Rahmen der derzeitigen Covid-19-Situation und gibt Katzenhaltern, die das Angebot aufgrund der Kontaktsperre noch nicht genutzt haben oder evtl. in Quarantäne waren, nun weiterhin bis zum 3. Mai 2020 die Gelegenheit dazu. Auch die geregelten Terminabsprachen zur Vermeidung des Aufeinandertreffens von Tierbesitzern in den Arztpraxen, hat den Besitzern während der bislang vier Aktionswochen weniger Möglichkeiten gebracht, ihre Schützlinge kastrieren zu lassen.

Wir bitten alle Halter nicht kastrierter Katzen, die Chance der erweiterten Aktion zu nutzen. Gratis Mikrotransponder zur wichtigen Kennzeichnung der Tiere sind bei den teilnehmenden Tierärzten noch ausreichend vorhanden.

+++ WICHTIG +++
Tierbesitzer müssen weiterhin einen Termin für die Kastration ihres Schützlings vereinbaren. Mit dieser Maßnahme sollen übermäßige Sozialkontakte in den Tierarztpraxen vermieden werden. Eine Liste der teilnehmenden Tierärzte und weitere Informationen zur Aktion finden Sie unter www.katzenkastration-dueren.de.

Kastration ist jetzt Pflicht
Seit Mitte Januar 2020 gilt im gesamten Kreis Düren eine Katzenschutzverordnung. Danach müssen Halter von Katzen und Katern, die ihre Tieren unbeaufsichtigt ins Freie lassen, diese markieren, registrieren und kastrieren lassen. Infos siehe:
Verordnung zum Schutz freilebender Katzen im Gebiet des Kreises Düren vom 15.07.2019
Flyer zur Katzenschutz-Verordnung

Zurück