SPENDENKONTO: SPARKASSE DÜREN · IBAN: DE14 3955 0110 0000 1925 00
Subscribe

Newsletter abonnieren

Was ist die Summe aus 6 und 2?

Lebensraum für heimische Tiere und Pflanzen

Das Biotop im Tierheim wurde offiziell eingeweiht

Unser Biotop bietet heimischen Kleintieren und Insekten einen geschützten Lebensraum. Zum Sommerfest wurde der neu angelegte Bereich offiziell eingeweiht.

Das Projekt unserer Jugendgruppe lief - einschließlich coronabedingter Pause - über einen Zeitraum von zwei Jahren. Jetzt ist die Freude bei allen Beteiligten groß, denn man sieht inzwischen wie es grünt und blüht. Auch viele tierische Bewohner haben sich angesiedelt. Bestehend aus zwei Teichen mit Wasserlauf, zahlreichen Blütenpflanzen, einem Insektenhotel und Steinen als Sitzgelegenheit bietet das Areal Fröschen, Insekten & Co. einen geschützten Lebensraum.

Stets mit Feuereifer im Einsatz
Das Biotop ist ein Projekt unserer Jugendgruppe, die "Waschbärenbande". Unter der Anleitung von Martin Gray von Grays Garden in Kreuzau haben die Kinder und Jugendlichen tolle Arbeit geleistet, angefangen beim Aufräumen des alten, verwilderten Areals bis hin zur Bepflanzung und Pflege der neuen Anlage. Viele Pflanzen, aber auch Steine und weiteres Zubehör sowie einen Bagger für das Ausheben der beiden Teiche, konnte Martin Gray, der seine Arbeiten ehrenamtlich ausführte, zu unserer Freude gratis für uns organisieren.

Nahrung und Brutraum schaffen
Veränderte Umweltbedingungen und zunehmende Flächenversiegelung machen es der heimischen Tierwelt schwer. Insekten finden wenig Nahrung und kaum noch Brutraum, die Tiere brauchen unsere Hilfe. Außer dem Biotop gibt es auf unserem weitläufigen Tierheimgelände noch eine Wildblumenwiese und eine Blühhecke. Für die Jugendgruppe war das Projekt sehr spannend, denn die jungen Menschen packten nicht nur mit an, sondern lernten von Martin Gray eine Menge über die Natur, besonders über nahrungsspendende heimische Pflanzen.

Dank auch an Spender und Sponsor
Aufgrund des großen aktiven Engagements, aber auch durch die finanzielle Hilfe, die unser Verein bekam, was das Projekt "Biotop" erst möglich. Mit Santino Giese als Sponsor der Jugendgruppe reifte die Idee für das Vorhaben. Bruni und Hubert Herten trugen mit einer kräftigen Finanzspritze zur Realisierung des Projektes bei, konnten aber leider nicht zur offiziellen Einweihung am Tag unseres Sommerfestes dabei sein. Um die Pflege und Instandhaltung des Areals werden sich künftig Martin Gray und die "Waschbärenbande" kümmern.

Zurück