SPENDENKONTO: SPARKASSE DÜREN · IBAN: DE14 3955 0110 0000 1925 00
Subscribe

Newsletter abonnieren

Was ist die Summe aus 8 und 3?

Hunde bei Hitze nicht im Auto lassen

Hund sitzt im Auto
pixabay.com

Bei Sommerhitze und an wärmeren Tagen im Frühjahr oder Herbst dürfen Hunde niemals im abgestellten Auto alleine gelassen werden. Die Vierbeiner vertragen die Temperatur im aufgeheizten Wagen nicht, schlimmstenfalls sterben sie einen qualvollen Tod.

Auch ohne direkte Sonneneinstrahlung, bei bewölktem oder schwülem Wetter, steigt die Temperatur im Inneren des Wagens schnell auf 50 Grad C und mehr an. Wenn die Sonne wandert, steht auch das im Schatten abgestellte Fahrzeug nach kurzer Zeit in der Sonne. Die Folgen für den Hund und auch für andere Tiere sind Überhitzung mit Übelkeit und Kreislaufproblemen, die im schlimmsten Fall zum Tod führen. Auch ein leicht geöffnetes Fenster oder Schiebedach sorgen nicht für ausreichend Abkühlung. Bitte rufen Sie sofort die Polizei oder Feuerwehr, wenn sie bei Hitze ein im Auto zurückgelassenes Tier entdecken.

Viel Wasser, Schatten und wenig Anstrengung
Hunde und die meisten anderen Heimtiere können sich im Gegensatz zum Menschen nicht durch Schwitzen über die Haut abkühlen, sondern ausschließlich durch Trinken oder Hecheln. Generell sollte man daher seinem tierischen Freund an heißen Tagen ausreichend Wasser und ein kühles schattiges Plätzchen zur Verfügung stellen und ihm etwas Ruhe gönnen.

Zurück