SPENDENKONTO: SPARKASSE DÜREN · IBAN: DE14 3955 0110 0000 1925 00
Subscribe

Newsletter abonnieren

Bitte rechnen Sie 8 plus 6.

Nachhaltig in die Energiezukunft

Drei Männer und zwei Frauen stehen in einer Reihe draußen vor dem Gebäude mit Photovoltaikanlage.

Mit der Installation einer Photovoltaikanlage auf unserem Tierheimgelände gehen wir einen weiteren Schritt in eine nachhaltige Energiezukunft. Wir danken der Ernst und Emma-Schäfer-Stiftung, die das Projekt mit einer Zuwendung möglich machte.

Zur offiziellen Einweihung der neuen Anlage besuchten uns die Vorstände der Schäfer-Stiftung, Rechtanwälten Johanna Werres und Rechtsanwalt Dr. Helmut Irmen, im Tierheim. Unser stellvertretender Vereinsvorsitzender Robert Breuer, der das Projekt von A-Z betreut hat, berichtete über die Installation und Effektivität der Anlage. Insgesamt 42 Module erzeugen bei idealer Sonneneinstrahlung ca. 17 kWp Strom. Mit dem Strom aus der gewonnenen Sonnenenergie wird nicht nur die bereits vorhandene Wärmepumpe umweltfreundlich betrieben. Auch die insgesamt vier Waschmaschinen und drei Trockner sowie Beleuchtung und Computer werden bei Gebrauch mit Solarstrom versorgt. „Das spart Ressourcen bei den fossilen Energieträgern und entlastet auch die Vereinskasse“, so Robert Breuer. Die neue Photovoltaikanlage befindet sich auf dem Satteldach unseres sogenannten Hundehaus 1. Für die Zukunft planen wir eine Erweiterung, Möglichkeiten dafür gibt es auf dem Tierheimgelände genug.

Anschaffung dank Engagement der Schäfer-Stiftung möglich
Wir sind überaus dankbar für die großartige Unterstützung durch die Ernst und Emma-Schäfer-Stiftung, die das 26.000 Euro teure Projekt vollständig finanziert hat. Das Geld, das wir nun durch den Wegfall der Stromkosten sparen, können wir an wichtigen Stellen für unsere Tierheim-Schützlinge verwenden. Besonders in Zeiten der überall steigenden Kosten sind die Einsparungen von enormer Bedeutung.

Tierschutz groß geschrieben
Die 2019 gegründete Ernst und Emma-Schäfer-Stiftung engagiert sich für den Tierschutz in der Region, insbesondere für die Förderung der artgerechten Haltung und Arterhaltung von Tieren sowie die Pflege herrenloser Tiere. In den vergangenen Jahren unterstützte die Stiftung, deren Gründer in der Eifel zuhause waren, neben unserem Tierheim bspw. auch die Weiterbildung von Tierpflegern der Tierheime in der Region.

Zurück