SPENDENKONTO: SPARKASSE DÜREN · IBAN: DE14 3955 0110 0000 1925 00
Subscribe

Newsletter abonnieren

Was ist die Summe aus 7 und 7?

Neuer Vorstand besucht Landrat

v.l.n.r.: Robert Breuer, Wolfgang Spelthahn, Dirk Hürtgen, Dr. Mounira Bishara Rizk, Jürgen Plinz, Magda Prinz-Bündgens.
Kreis Düren

Der neue geschäftsführende Vorstand des Tierschutzvereins hat Landrat Wolfgang Spelthahn einen Antrittsbesuch abgestattet. Eines der Themen war die weitere Entwicklung von kommunalen Katzenschutzverordnungen.

Seit Jahrzehnten arbeiten der Kreis Düren und unser Tierschutzverein ausgezeichnet im Sinne der Tiere zusammen. Nach der Neuwahl des geschäftsführenden Vorstandes galt daher einer der ersten Besuche Landrat Wolfgang Spelthahn. Dieser empfing, begleitet vom zuständigen Dezernenten Dirk Hürtgen und der Leiterin des Veterinäramtes Dr. Mounira Bishara Rizk, unseren neuen Vorsitzenden Jürgen Plinz und seine beiden Stellvertreter, Robert Breuer und Magda Prinz-Bündgens. Diese berichteten über die wichtigsten aktuellen Anliegen unseres Vereins und die des Tierheims. Gesprochen wurde über die erfolgreiche Entwicklung der gemeinschaftlich vor fünf Jahren initiierten Kampagnen zur Katzenkastration, deren  Fortsetzung es zu vereinbaren gilt. Aber auch die weitere Entwicklung von kommunalen Katzenschutzverordnungen war ein Thema, da diese ein wichtiger Bestandteil der Populationskontrolle von Katzen darstellt. Gemeinschaftlich ist man der Meinung, dass eine kreisweite Verordnung am besten geeignet ist, um mehr Verantwortungsbewusstsein bei den Besitzer*innen zu erzeugen und die nachhaltig hohe Anzahl an Katzen zu reduzieren. Auch die Zusammenarbeit bei der Versorgung von durch das Veterinäramt wegen schlechter Haltung eingezogener oder beschlagnahmter Tiere wurde besprochen. Solche Tiere müssen immer wieder bei uns im Tierheim versorgt werden, bis die Rechtslage geklärt ist.

Zurück