SPENDENKONTO: SPARKASSE DÜREN · IBAN: DE14 3955 0110 0000 1925 00
Subscribe

Newsletter abonnieren

Bitte addieren Sie 2 und 7.

Neues aus dem Tierheim

Jakob und Jasmin haben Dosenöffner gefunden

Heute gibt es wieder Neuigkeiten aus dem Tierheim. Kater Cedrick und Schäferhund-Senior Hogan haben neben weiteren unserer Schützlinge ein neues Zuhause gefunden. Ein Marderbaby braucht unsere besondere Fürsorge und die Kanarienvögel Karu und Vivi suchen gemeinsam eine geräumige Unterkunft.

Wir freuen uns sehr für unseren Cedrick, dessen Chancen auf ein neues Zuhause nicht sehr hoch waren, weil er FIV-positiv ist. Doch - siehe da – in der vergangenen Woche hat der liebe und verschmuste Kater seine Menschen gefunden! Neben Cedrick konnten acht weitere Miezen bei neuen Dosenöffnern einziehen, darunter ein paar scheue Zeitgenossen. Auch das Katzenpärchen Jakob und Yasmin hat gemeinsam ein schönes Zuhause gefunden. Jakob hat es nicht leicht gehabt. Aufgrund einer älteren Verletzung musste ihm hinten ein Beinchen amputiert werden, was der Lebensfreude des tapferen Kerls aber keinen Abbruch tut.

Hogan hat ein Zuhause gefunden

Auch unser Senior Hogan hat seine Couch gefunden! Der Schäferhund-Rüde hat ein paar gesundheitliche Baustellen, er leidet an HD, hat eine Spondylose, eine Futtermittelallergie und ein vergrößertes Herz. Es ist schön, den Vierbeiner jetzt in einer fürsorglichen Familie zu wissen, die ihm einen geborgenen Altersruhesitz bieten kann und für die der liebe Kerl die Nummer Eins ist. Zwei weitere Fellnasen und einige Kaninchen konnten sich in der vergangenen Woche ebenfalls über ihr „Für immer Zuhause“ freuen.

Ein Marderbaby wird mit der Flasche großgezogen

Nach wie vor kommen und gehen viele Wildtiere. Seit unserem letzten Bericht haben wir zehn wilde Patienten und Findelkinder aufgenommen. Zwei junge Kaninchen, die von Privatleuten aufgezogen wurden, haben „ihr Köfferchen bereits gepackt“. Den Langohren geht es sehr gut und sie warten jetzt bei uns auf ihre Auswilderung. Dazu müssen die beiden aber zunächst noch ein wenig an Gewicht zulegen und wieder mehr Scheu vor den Menschen bekommen. Der winzigste Neuzugang der letzten Woche ist ein Marderbaby, das jetzt von unserem Pfleger Justin mit der Flasche großgezogen wird. Des Weiteren haben wir viele Katzen aufgenommen. Von den Fundkatzen konnten ein paar Ausreißer bereits an ihre Besitzer zurückgegeben werden. Farbenfroher gefiederter Zuwachs kam mit einem Agaponiden und einem Sperlingspapagei.

Die kleine Vivi sucht mit Freund Karu ein gemeinsames Zuhause

Was ist sonst noch passiert? Unsere neue Scheune und der Sandplatz für unsere Ponys und Esel wurden offiziell eingeweiht, worüber wir bereits ausführlich berichteten. Wegen des schlechten Wetters musste dabei Carlos‘ Auftritt an der Longe leider ausfallen. Doch aufgeschoben ist nicht aufgehoben und das gelehrige Pony hat immer Spaß an ein paar zusätzlichen Trainingseinheiten.

Ein Zuhause suchen dringend unser Karu und die kleine Vivi. Die Kanarienvögel sind nicht zahm aber dafür umso neugieriger. Vivi hatte sich vor einiger Zeit ein Beinchen gebrochen und freut sich deshalb über mehrere bequeme Sitzbrettchen in ihrem künftigen Heim. Sie hat auch einen inoperablen Abszess am Unterschnabel, der aber nicht behandelt werden muss. Wer schenkt den beiden trotz Vivis kleiner Handicaps ein gemeinsames schönes Zuhause?

Zurück