SPENDENKONTO: SPARKASSE DÜREN · IBAN: DE14 395 501 100 000 192 500
Anmelden

Newsletter abonnieren

REWE Merzenich macht mit bei Pfandbon-Aktion

Jürgen Plinz und Julia Hindrichs

Kunden die ihr Leergut im REWE-Markt in Merzenich abgeben, können ihr Pfandgeld dort für unsere Schützlinge spenden. Wir freuen uns über die tolle Unterstützung von REWE, denn besonders jetzt in Corona-Zeiten brauchen wir solche wichtigen Einnahmen dringend.

Seit ihr Lebensgefährte Ralf Wollersheim 2019 im REWE-Markt in Merzenich die Markleitung übernahm, ist Julia Hindrichs dort – wie sie selbst sagt - „Mädchen für alles“. Als wir der Tierfreundin und gelernten Tierarzthelferin unsere Pfandbon-Aktion vorstellten, war sie sofort begeistert und wollte diese Spendenmöglichkeit auch ihren Marktkunden anbieten. Das Prinzip ist einfach: Kunden die mitmachen und unsere Schützlinge im Heim unterstützen möchten, werfen einfach ihren Leergut-Bon in den dafür vorgesehenen Kasten. Damit der Behälter mit dem wichtigen Inhalt nicht aufgebrochen wird, hängt er nicht direkt neben dem Leergutautomaten, sondern im Eingangsbereich des Marktes, über der Futterspendenbox unseres Tierheims.

Julia Hindrichs und ihr Lebensgefährte sind große Tierfreunde und stolze Besitzer der Katzen Jack & Sally. Bereits zu Anfang der Corona-Pandemie war den beiden klar, welche negativen Auswirkungen die Krise auf Einrichtungen wie unser Tierheim hat. Als in der Corona-Zeit viele Tafeln schlossen, spendeten sie das im Markt überzählige Gemüse nicht wie gewohnt an diese, sondern an unser Heim. Jetzt, wo alles wieder normal läuft, wird gesplittet: Unsere Tiere bekommen weiterhin das Gemüse, die Tafeln wieder Obst und Lebensmittel.

Die Arbeit im REWE macht Julia Hindrichs viel Freude. Ihren alten Beruf als Tierarzthelferin hat sie aufgegeben, weil sie nicht mit dem Leid einverstanden ist, dass die Menschen den Tieren zufügen. Denn auch Haustiere leiden, vor allem aufgrund fragwürdiger Schönheitsideale. Man denke nur an beliebte Rassehunde wie der „niedliche“ Mops, der wegen seiner plattgezüchteten Nase permanent unter Atemnot und weiteren zuchtbedingten Veränderungen leidet.

Seien es volle Näpfe, ein warmes Plätzchen oder wenn nötig der Tierarzt - Pfandbons können viel Gutes bewirken. Unsere Pfandbon-Aktion ist eine besondere Einnahmequelle, damit wir unsere Tiere auch in Corona-Zeiten versorgen können. Im REWE Merzenich läuft die Aktion seit Beginn gut. Julia Hindrichs und Ralf Wollersheim sind froh, unseren tierischen Schützlingen damit helfen zu können, ebenfalls deshalb, weil unser Verein auch jetzt in Krisenzeiten professionell für hilfsbedürftige Tiere im Einsatz ist. Ein herzliches Dankeschön an die beiden und das Team im REWE Wollersheim in Merzenich, von uns und unseren Schützlingen.

Zurück

Weitere Nachrichten:

Dieses Kaninchen wurde im Wald gefunden

Durch ihren Hund wurden Spaziergänger im Wald auf mehrere Kaninchen aufmerksam. Sie fingen die Tiere ein und brachten sie zu uns ins Tierheim, wo die Tierpfleger die Neuankömmlinge erst einmal behandeln mussten…

 

Spendenübergabe im Fressnapf-Markt Huchem-Stammeln

Fressnapf im Kreis Düren und seine tierlieben Kunden spendeten im Juni anlässlich der Corona-Krise Futter im Wert von 3000,- Euro für unsere tierischen Schützlinge. Für das tolle Engagement von Fressnapf und die Hilfe der Menschen im Kreis Düren können wir nicht genug DANKE sagen…

Kleine Eichhörnchen brauchen Training vor ihrer Auswilderung

Wir nehmen jedes Jahr zahlreiche verwaiste und verletzte Wildtiere auf, darunter viele Vögel und Eichhörnchen. Bitte helfen Sie uns bei der Anschaffung von Auswilderungsgehegen, in denen wir die Tiere auf ein sicheres Leben in freier Wildbahn vorbereiten können...

 

>> Nachrichten-Archiv <<