SPENDENKONTO: SPARKASSE DÜREN · IBAN: DE14 3955 0110 0000 1925 00
Subscribe

Newsletter abonnieren

Bitte addieren Sie 9 und 7.

Schlangen bei Aldenhoven "entsorgt"

Eine Person mit blauem Pulli hält eine Schlange in je einer orange-blau behandschuhten Hand.

Einen Tag nach dem Fund eines erfrorenen Königspythons im Dürener Holzbendenpark wurden bei Aldenhoven drei offensichtlich ausgesetzte Kornnattern entdeckt. Wir sind fassungslos über die Verantwortungslosigkeit mancher Menschen.

Die Kornnattern befinden sich nun in der Obhut unseres Kooperationspartners, der Reptilienauffangstation in der Städteregion Aachen. Laut Auskunft der Station hatte ein Jäger am vergangenen Samstag (26.02.22) im offenen Feld bei Aldenhoven/ Gemarkung Neu-Lohn beobachtet, wie jemand etwas aus einem weißen Transporter heraus "entsorgte". An der Stelle angekommen, habe er die drei Schlangen gesehen - drapiert mit einigen Frostmäusen. Es war ein Glück für die Tiere, dass sie sofort und vor der angekündigten eisigen Nacht entdeckt wurden.

Wir sind fassungslos über die Rücksichtslosigkeit, mit der manche Menschen mit ihren Tieren umgehen. Personen, denen im Zusammenhang mit diesem Vorfall etwas Verdächtiges aufgefallen ist, bitten wir um Hinweise an unser Tierheim (info@tierheim-dueren.de, Tel: 02421-998550) oder an die Reptilienauffangstation in der Städteregion Aachen (www.reptilienauffangstation-aachen.de/ iinfo@tierheilpraxis-fehr.de).

Zurück