SPENDENKONTO: SPARKASSE DÜREN · IBAN: DE14 3955 0110 0000 1925 00
Subscribe

Newsletter abonnieren

Bitte rechnen Sie 6 plus 4.

Tresore knacken will gelernt sein

Eichhörnchen mit Walnuss
pixabay.com

Nüsse knacken auch. Während Einbrecher im Stillen üben, um an wertvolle Inhalte in gut geschützten Behältnissen zu kommen, gehen unsere Eichhörnchen dazu in die „Hörnchenschule“. Bitte helfen Sie uns mit einer Nuss-Spende für die kleinen Schüler.

Jedes Jahr nehmen wir zahlreiche verwaiste Eichhörnchenbabys auf, die alle liebevoll großgezogen werden müssen. Bevor wir die Tiere auswildern, müssen sie unter anderem lernen, wie man Nüsse knackt, um an den gesunden und überlebenswichtigen Inhalt zu kommen. Aber das… ist gar nicht so einfach.

Bitte helfen Sie den Eichhörnchen mit einer Nuss-Spende
Wir suchen daher Tierfreunde*innen, die uns zu Trainingszwecken unserer Hörnchen mit einer Nuss-Spende unterstützen. Jetzt zu Anfang des Sommers stehen uns nur noch wenige intakte Exemplare aus der letzten Saison zur Verfügung. Denn die heimische Ernte aus Gärten und Parks und aus dem Tierfutterhandel ist unbehandelt und zwischenzeitlich verschimmelt oder eingetrocknet. Kein gutes Futter für die noch kleinen Hörnchen-Körper, die die Nuss nach erfolgreichem Öffnen natürlich flugs aufknabbern.

Für die Unterrichtsstunden der angehenden „Nussknacker“ brauchen wir je ca. 10 kg Wal- und Haselnüsse. Geeignet sind noch haltbare bzw. unverdorbene Nüsse in Schale, wie sie z.B. in kleineren Mengen verpackt im Supermarkt für den menschlichen Verzehr erhältlich sind. Bitte helfen Sie unseren Eichhörnchen mit einem oder mehreren Beuteln Nüssen! Die Spenden nehmen wir gerne im Tierheim entgegen. Vielen lieben Dank!

Zurück