SPENDENKONTO: SPARKASSE DÜREN · IBAN: DE14 3955 0110 0000 1925 00
Subscribe

Newsletter abonnieren

Bitte addieren Sie 5 und 3.

Seit 40 Jahren: Haustierregister "FINDEFIX" hilft!

Logo "FINDEFIX"

Bei uns im Tierheim werden viele entlaufene oder entflogene Tiere abgegeben. Damit Hund, Katze & Co schnell an Ihre Besitzer zurückgegeben werden können, sollten sie bei FINDEFIX registriert sein.

Immer wieder entdecken Tierfreunde in ihrem Garten oder auf der Straße Hunde, Katzen und Co, die ihrem Besitzer entlaufen oder entflogen sind. Sie fangen das Tier selbst oder mit Hilfe der Feuerwehr ein und geben es danach bei uns im Kreistierheim Düren ab. Damit eine Rückführung an Herrchen oder Frauchen schnellstmöglich erfolgen kann, hoffen unsere Tierpfleger darauf, dass die eingehenden Fundtiere markiert und bei FINDEFIX registriert sind.

Grenzenloser Service
FINDEFIX ist das Haustierregister des Deutschen Tierschutzbundes. Tierhalter können ihre Schützlinge dort kostenlos registrieren und bei Verlust ebenso kostenfrei suchen lassen. Mit 40 Jahren Erfahrung sucht FINDEFIX Haustiere nicht nur in Deutschland, sondern tauscht sich darüber hinaus weltweit mit einem Netzwerk aus. Dies ist besonders wichtig, denn der tierische Schützling kann auch z.B. während einer Urlaubsreise ausbüxen.

Erst kennzeichnen, dann registrieren
Bevor ein Tier registriert werden kann, muss es zunächst gekennzeichnet werden. Dazu injiziert der Tierarzt dem Vierbeiner einen reiskorngroßen Mikrochip, der eine Identifikationsnummer enthält. Zur Registrierung gibt der Tierhalter anschließend unter www.findefix.com die Identifikationsnummer seines Tieres (bei Ziervögeln die Ringnummer) sowie die eigenen Kontaktdaten und Angaben zu seinem Schützling ein. Auch ein mit Tätowierung gekennzeichnetes Tier kann eingetragen werden. Das Formular zur Registrierung wird übrigens auf Anfrage (Tel.: +49 (0) 228 6049635) auch zugesandt.

Schnell reagieren
Im Falle eines Falles sollten Tierhalter den Verlust ihres Schützlings schnellstmöglich telefonisch oder online bei FINDEFIX melden. Wer die Suchmeldung online aufgibt, kann gleichzeitig ein Suchplakat erstellen, welches auch z.B. auf der eigenen Facebook-Seite geteilt werden kann. Darüber hinaus bietet FINDEFIX die Möglichkeit einer Umkreissuche. Hierbei können Tierbesitzer ihre verloren gegangenen Schützlinge in einer Google-Maps-Übersicht anzeigen lassen. Wer ein Tier findet, kann wiederum mithilfe der Umkreissuche sehen, ob dieses in seiner Umgebung vermisst wird.

Zum Glück zurück
Alle bei uns ankommenden Fundtiere untersuchen wir auf eine Markierung. Ist diese gefunden, setzen sich die Tierpfleger mit FINDEFIX in Verbindung. So wird am schnellsten überprüft, ob das Findelkind einen cleveren Besitzer hat und es schnell ein Happy End geben kann.

Zurück

Noch mehr Interessantes:

Eine junge Amsel sitzt in einem Garten auf dem Rand eines Steintopfes.

Viele Tierfreundinnen und Tierfreunde meinen es gut, wenn sie einen scheinbar hilflosen Vogel vom Boden auflesen und ihn ins Tierheim bringen. Eine „Rettung“ ist jedoch in vielen Fällen nicht nötig. Hier erklären wir warum...

Ein Eichhörnchenkind liegt schlafend auf einer weißen Decke.

Die Eichhörnchen-Jungtiersaison hat begonnen. Wir informieren Sie darüber, was Sie tun können, wenn Sie ein hilfloses Eichhörnchen finden…

Ein Berg Paprika, Salat und Kohl in einer Mülltonne.
shutterstock.com/Jörn Gebhardt

Fast zwölf Millionen Tonnen Lebensmittel landen in Deutschland jedes Jahr in der Mülltonne. Zu diesem Ergebnis kam eine Studie im Auftrag des BMEL 2019...

>> Artikel-Archiv <<