SPENDENKONTO: SPARKASSE DÜREN · IBAN: DE14 395 501 100 000 192 500
Anmelden

Newsletter abonnieren

Aktiv für die Tiere

Wir suchen ständig aktive Mitstreiter, die sich mit Herz und Verstand für den Schutz der Tiere einsetzen möchten. Engagieren auch Sie sich bei uns! Gemeinsam können wir vieles für hilfsbedürftige Tiere erreichen.

So können Sie helfen:

Öffentlichkeitsarbeit am Infostand

Ehrenamtliche Mitarbeiter am Infostand

HINWEIS: Aufgrund der aktuellen Corona-Situation finden zurzeit keine Infostände statt.

An unseren mobilen Informationsständen in Städten oder auf Veranstaltungen machen wir Menschen auf unsere Arbeit aufmerksam und klären über aktuelle Tierschutzprobleme auf. Interessenten, die unseren Stand besuchen, sind oftmals überrascht von der Vielfältigkeit unserer Arbeit und lassen sich gerne auch über weniger bekannte Tierschutzanliegen aufklären. Darüber hinaus bewerben wir an den Infoständen aktiv unsere jeweils aktuellen Tierschutzkampagnen.

Für die Mitarbeit am Infostand suchen wir freundliche, kontaktfreudige und aufgeschlossene Tierfreundinnen und Tierfreunde. Diese sollten nicht nur informieren, sondern auch ein offenes Ohr für die Anliegen der Standbesucher haben und die Menschen bei Bedarf in Tierschutzfragen beraten können. Selbstverständlich bekommt jeder, der neu am Infostand mitmacht, vorab eine grundlegende praktische Einweisung. Daneben sind in der Zukunft theoretische Schulungen für das Team geplant. Jeder Infostand ist in der Regel mit mindestens zwei Personen besetzt.

Die Infostände finden vom Frühjahr bis Herbst an mehreren Terminen samstags in Düren und in Jülich statt. Darüber hinaus werden besondere Termine wahrgenommen, bspw. zum Stadtfest in Düren und auf Veranstaltungen z.B. von Seniorenheimen. Auch an unseren eigenen Veranstaltungen, wie dem Sommerfest, Hundewandertag oder Frühlingsfest, ist unser Infostand natürlich präsent. Wenn Sie sich ehrenamtlich am Infostand engagieren möchten, erwartet Sie ein nettes Team, das Tieren mittels der wichtigen Öffentlichkeitsarbeit eine Stimme gibt.

Bitte wenden Sie sich bei Interesse per E-Mail an den Teamleiter Achim Busch: wolf-achim.busch@tierschutzverein-dueren.de.

Veggie-Gruppe

Veggie und vegan - einfach mal ausprobieren!

HINWEIS: Aufgrund der aktuellen Corona-Situation finden zurzeit keine Kochabende und Veggie-Verköstigungen statt.

Die Veggie- Gruppe des Tierschutzvereins besteht seit Mitte 2019 und hat das Ziel, Interessenten die vegetarische und vegane Lebensweise näherzubringen. Dies ist besonders in den heutigen Zeiten traurigen Tierleids in Deutschlands Ställen eine wichtige und sinnvolle Aufgabe.

Das momentan noch kleine Team steht ganz am Anfang und ist daher sehr flexibel. Alle Mitglieder können ihre eigenen Ideen mit einbringen und dabei helfen, die Gruppe aufzubauen. Als Aktivitäten sind zurzeit primär Verköstigungen veganer Produkte vor Supermärkten sowie gemeinsame Kochabende mit kleineren informativen Vorträgen geplant. Daneben sollen Ausflüge stattfinden, z.B. zu Messen zum Thema. Auch die Vernetzung mit Gleichgesinnten inner- und außerhalb der Gruppe ist ein wichtiger Aspekt dieser ehrenamtlichen Tätigkeit.

Wer mitmachen möchte, sollte in jedem Fall Interesse an der vegetarischen/ veganen Lebensweise haben, muss jedoch nicht Veganer oder Vegetarier sein. Die Verköstigungen finden an den Wochenenden in Düren statt. Die Gruppe trifft sich einmal monatlich zum gemeinsamen vegetarischen/veganen Kochen. Die neuen Aktiven erwartet ein nettes offenes Team mit vielen kreativen Ideen, die es gemeinsam umzusetzen gilt.

Sie sind interessiert? Dann wenden Sie sich bitte an die Teamleiterin Lisa Krumm, E-Mail: lisa.krumm@tierschutzverein-dueren.de.

Katzeneinfaenger-Team

Team-Mitarbeiterin im Einsatz

Die wichtigste Voraussetzung für das Ehrenamt im Katzeneinfänger-Team ist die Liebe zu Katzen. Daneben sollten Interessenten für die Arbeit mit den zumeist extrem scheuen Tieren umsichtig und geduldig sein und über ausreichend freie Zeit verfügen.

Um die unkontrollierte Vermehrung und damit das Elend frei lebender Katze zu verringern, fangen wir möglichst viele der Tiere mit Lebendfallen ein und lassen sie von einem Tierarzt kastrieren. Nachdem sie sich von der Operation erholt haben, lassen wir die Tiere wieder an den Fangstellen frei. Der Grund: Nur wenige der „wilden Tiger“ können sich an den Menschen gewöhnen, nachdem sie lange Zeit auf sich allein gestellt waren.

Wir helfen Katzen im gesamten Kreisgebiet, weshalb unsere Katzeneinfänger/-innen über einen PKW verfügen sollten. Die Teammitglieder werden nach Möglichkeit in Wohnortnähe eingesetzt und erhalten eine Einweisung. Da die Katzen sich vermehrt in der Dämmerung zeigen, ist das Ehrenamt im Katzeneinfänger-Team auch für Berufstätige, die tagsüber arbeiten, interessant. Zurzeit braucht das Team ganz besonders Unterstützung in Nideggen und Heimbach.

Bitte wenden Sie sich bei Interesse an die Teamleiterin Alexandra Mevis-Krumm, E-Mail: alexandra.mevis-krumm@tierschutzverein-dueren.de

Tierschutzbeauftragte

Die Terschutzbeauftragen besuchen unsere "Ehemaligen" im neuen Zuhause

Für das Ehrenamt des/der Tierschutzbeauftragten suchen wir kontaktfreudige, aufgeschlossene und tierliebe Menschen, deren Aufgabe ist es, die von uns vermittelten Tiere in ihrem neuen Zuhause zu besuchen. Die Tierschutzbeauftragten schauen, wie es den Tieren dort geht und haben ein offenes Ohr für die neuen Besitzer, denen Sie falls erforderlich mit Rat und Tat zur Seite stehen. 

Überprüft wird das Zuhause von Hunden, Katzen und Kleintieren im Kreis Düren sowie in den angrenzenden Kommunen. Als ehrenamtliche/-r Tierschutzbeauftragte/-r können Sie sich Ihre Zeit frei einteilen. So können auch Berufstätige, die tagsüber arbeiten, unseren Verein bei dieser wichtigen Aufgabe unterstützen. Alle Tierschutzbeauftragten erhalten eine fundierte praktische Einweisung.

Sie sind interessiert? Dann wenden Sie sich bitte an die Teamleiterin Kirsten Schall, E-Mail: kirsten.schall@tierschutzverein-dueren.de.

Pflegestellen für unsere Katzenkinder

Katzenbabys brauchen viel Liebe und Versorgung rund um die Uhr. Da unser Tierheim zu manchen Zeiten nicht über ausreichend personelle und räumliche Kapazitäten verfügt, suchen wir ehrenamtliche Mitarbeiter, die Kitten bei sich zu Hause großziehen möchten.

Voraussetzung für dieses Ehrenamt ist natürlich die Liebe zu Katzen und Geschick im Umgang mit den Tieren. Außerdem müssen Interessenten viel Zeit haben, weshalb die Tätigkeit sich für Tierfreunde eignet, die nicht berufstätig sind. Katzenbabys bekommen z.B. alle zwei Stunden ihr Fläschchen. Während sie wachsen und gedeihen, gilt es, die Kätzchen auf ihr späteres Leben vorzubereiten. Dazu gehört z.B. das Trainieren von Stubenreinheit und -für die Gesundheit der Kleinen- das Wahrnehmen von Impfterminen, Durchführen von Wurmkuren, etc..

Die Katzenkinder bleiben bis zur 12 Lebenswoche in ihrer Pflegestelle, danach werden sie in Familien vermittelt. Eine Übernahme der Kitten durch die Pflegestelle ist nicht möglich.

Für die Aktiven in den Pflegestellen ist es eine dankbare Aufgabe, die wunderbaren kleinen Wesen liebevoll in ihrer Prägungsphase zu begleiten und ihnen so den Start in ein gesundes und glückliches Katzenleben zu schenken.

Sie haben Interesse, ein oder mehrere Katzenbabys bei sich aufzunehmen? Dann wenden Sie sich bitte an das Tierheimbüro. Ihre Ansprechpartner sind Tierheimleiterin Julia Müller sowie deren Stellvertreterin Christina Albert. Telefon: 02421-998550. E-Mail: info@tierheim-dueren.de.

Gassi-Gehen mit Tierheim-Hunden

Gassi-gehen macht Vier- und Zweibeinern viel Spass

Als Gassi-Geher geben Sie unseren Hunden die Möglichkeit, während ausgedehnter Spaziergänge im Burgauer Wald nach Herzenslust zu laufen, zu spielen und herumzuschnüffeln. Sie bieten unseren Vierbeinern damit eine wunderbare Abwechslung zu ihrem Tierheimalltag.

Zurzeit braucht unser Team besonders an den Wochentagen – Montag bis Freitag – regelmäßige Unterstützung. Wenn Sie also mindestens 1x, vielleicht auch 2x pro Woche für unsere Hunde da sein können und möchten, würden wir uns sehr freuen. Interessenten machen zunächst ein oder zwei „Schnuppergänge“ mit einer erfahrenen Gassi-Geherin und einem Tierheimhund. Dabei können die gegenseitigen Vorstellungen und/ oder Erwartungen in Bezug auf dieses Ehrneamt ausgetauscht werden. Aus versicherungstechnischen Gründen müssen unsere Gassi-Geher Mitglied in unserem Verein ein. Zum Führen von großen Hunden ist ein entsprechender Sachkundenachweis erforderlich.

Das Gassi-Gehen findet zu den folgenden Zeiten statt:
Montag– Freitag: 14.00 bis 16.30 Uhr (Winterzeit), 14.00 bis 18.00 Uhr (Sommerzeit)
Samstag: 10.30 bis 13.45 Uhr

Bitte wenden Sie sich bei Interesse an das Tierheimbüro. Ihre Ansprechpartner sind Julia Müller und Christina Albert. Telefon: 02421-998550. E-Mail: info@tierheim-dueren.de

Machen Sie mit und helfen Sie unseren Tieren!

Unsere Teams freuen sich schon auf engagierte Verstärkung! Voraussetzung für Ihre aktive Mitarbeit ist, dass Sie mindestens 18 Jahre alt und Mitglied in unserem Tierschutzverein sind.