SPENDENKONTO: SPARKASSE DÜREN · IBAN: DE14 395 501 100 000 192 500
Anmelden

Newsletter abonnieren

Ehemalige sagen Danke!

Wir freuen uns, wenn Sie uns erzählen, wie es Ihrem neuem tierischen Familienmitglied geht. Schreiben Sie uns, gerne können Sie auch ein Foto hochladen. Alle Beiträge hier sind moderiert, und so kann es  mitunter auch ein paar Tage dauern, bis Ihre Geschichte hier erscheint.

Bibs

Liebes Tierheim-Team,

wir haben vor ca. zwei Monaten unsere Katze Bibs aufgenommen. Ihr geht es gut, nach fünf Wochen "Hauskatze" ging es endlich nach draußen und jetzt ist alles perfekt. Bibs liebt die enge Bindung zu unserer kleinen Familie und unserem fünfjährigen Sohn. Auch den Freigang mag sie sehr und hat schon das ein oder andere Mäuschen gefangen. Zugenommen hat sie auch schon und es geht ihr richtig gut. Wir sind sehr froh, dass sie bei uns ist.

Viele Grüße
Bibs und ihre Familie

Balu

Liebes Tierheim-Team,

ich bin noch nicht lange bei meinen neuen Dosenöffnern und brauche jetzt schon ganz viel Zuneigung. Mir doch egal, ob die Mama gerade erst von der Arbeit gekommen ist und erst mal essen möchte - ich will jetzt Liebe und dann nehme ich mir die! Ich fühle mich einfach nur tierisch wohl in meinem neuen Zuhause. Euch möchte ich danken, für alles, was Ihr für mich getan habt, liebes Tierheim-Team. Ich werde Euch nie vergessen!

Euer Balu

Karli (ehemals Samu)

Hallo liebes Team im Tierheim Düren,

Karli (ehem. Samu) hat sich seit dem ersten Tag bei uns zuhause gefühlt. Er hat nicht geweint und sofort alles in Beschlag genommen. Der kleine Kerl liebt seinen Kletterbaum. Er ist total verschmust und macht viel Quatsch. Ein richtiger kleiner Wirbelwind.

Liebe Grüße von Karli und seiner Familie

Mit dem Absenden Ihrer Geschichte erklären Sie, dass Sie Urheber der uns übersandten Texte und Bilder sind. Sie erteilen mit dem Upload Ihrer Dateien Ihr Einverständnis, dass diese in den Medien des Tierschutzvereins für den Kreis Düren e.V. (TSV) veröffentlicht werden dürfen. Möglicherweise auf den Fotos abgebildete Personen haben Ihnen das Recht erteilt, in den Medien des TSV veröffentlicht zu werden.

Der Tierschutzverein behält sich das Recht vor Texte zu Kürzen. Es besteht kein Anspruch auf eine Veröffentlichung. Ihr Name und Ihre E-Mail-Adresse werden nicht veröffentlicht. 

Anrede*

Der Tierschutzverein für den Kreis Düren e.V. (TSV) nimmt den Datenschutz sehr ernst. Hier finden Sie unsere vollständige Datenschutzerklärung.

Datenschutz*
Newsletter
Was ist die Summe aus 3 und 7?
 

Hilfe in der Corona-Krise

Bitte unterstützen Sie unsere Tiere in diesen schwierigen Zeiten mit einer Spende

Molly

Liebes Tierheim-Team,

wir haben eine Katze von Euch adoptiert und sie Molly getauft. Molly liebt ihr neues Zuhause als wäre sie hier immer schon gewesen. In der ersten Nacht hat sie schon bei mir im Schlafzimmer übernachtet. Wir sind froh, dass wir diese tolle Katze bei Euch gefunden haben, vielen lieben Dank an das Tierheim-Team!

Molly & Dosenöffner

Schnuppe

Liebes Tierheim-Team.

wir haben vor einer Weile (Stern-) Schnuppe adoptiert und die Kleine fühlt sich bei uns sichtlich wohl. Von den anfänglichen Beißattacken von unserem Paulchen hat sie sich nicht unterkriegen lassen. Mittlerweile ist die Vergesellschaftung der beiden ein Erfolg. Sprich: Paulchen ist jetzt verliebt, es wird gekuschelt, "Fangen gespielt" und "Haken geschlagen". Die beiden verstehen sich prächtig und Paulchen muss schauen, dass er genügend Futter ergattert, da Schnuppe im Moment für zwei Hasen frisst. Dass sie viel frisst ist gut, denn sie darf ruhig noch etwas zulegen. Wir möchten uns noch einmal herzlich für die tolle Zusammenarbeit und Beratung bei Ihnen bedanken.

Liebe Grüße von Schnuppe & Familie

Hope und Elliot

Hallo liebes Tierheim-Team,

vor ungefähr acht Jahren haben wir von Euch die kleine Hope (damals knapp vier Monate alt) und Elliot (damals ca. 1,5 Jahre alt) zu uns geholt. Die beiden leben noch immer bei uns und fühlen sich hier auch pudelwohl.

Viele liebe Grüße von Hope, Elliot und ihren Menschen

Athen

Hallo liebes Tierheim-Team,

wir haben unser neues Familienmitglied aus Ihrem Tierheim Athen getauft. Der Zebrafink hat sich gut bei uns eingelebt und passt perfekt in die Bande. Nach ein paar Fehlversuchen hat Athen ihren Partner Sylas gefunden. Wir möchten uns nochmal herzlich beim Tierheim-Team bedanken!

Viele liebe Grüße von Athens neuer Familie!

Max

Hallo liebe Menschen aus dem Tierheim,

ich bin nun schon seit drei Wochen in meinem neuen Zuhause und wollte mich nochmals für meine Zeit bei Euch bedanken. Als Papa und Mama mich abgeholt haben war, ich auf dem Weg zum neuen Zuhause sehr nervös und die Heimfahrt konnte nicht schnell genug vorbei gehen. Zuhause angekommen hat schon mein neuer großer Bruder auf mich gewartet. Er hat mir erstmal alles gezeigt - die neue Umgebung, das neue Heim und vor allem die neuen Regeln. Den ersten Tag habe ich mit meiner Familie im Garten verbracht und ich kann Euch sagen, ich hab erstmal gaaaanz viel Schlaf nachgeholt. Ausgeschlafen und wieder fit konnte ich ein paar Flausen ausleben und ich habe so viel Neues gesehen, z.B. dieses Ding an der Wand wo viele fremde Menschen drin rum laufen. Ich glaube, sie nennen es Fernseher... komisches Ding. Ich bin ein richtiger Kampfschmuser geworden und liebe es mit meiner gesamten Familie zu kuscheln. Na gut,- ich muss noch ein paar Dinge lernen aber ich war auch schon in der Schule um daran zu arbeiten. Mama und Papa sind ganz zuversichtlich mit mir. Mein großer Bruder ist auch sehr liebevoll. Er kuschelt und spielt mit mir, auch wenn ich ihm manchmal zu wild bin.
Danke das Ihr mich so super vermittelt habt und es möglich gemacht habt, dass ich ganz schnell dort hin durfte und das vor meiner großen OP! Drückt mir die Daumen! Nach der OP werde ich mich nochmals bei Euch melden!

Ganz liebe Hundegrüße
Euer Max
P.S. auch liebe Grüße von meinen Eltern

Tommy (ehemals Ivar)

Hallo liebes Tierheim Team,

vor fast drei Monaten haben wir uns nach eurer tollen Beratung für Ivar entschieden. Nachdem Ivar nach Öffnen der Transportbox erstmal in den Tiefen unseres Hauses verschwunden war, brauchten wir sehr viel Geduld, um ihn überhaupt zu Gesicht zu bekommen. Er kann toll verstecken spielen und wir haben ihm die Zeit gegeben, die er brauchte. Nach zwei Wochen fasste Ivar sich ein Herz und näherte sich vorsichtig. Und dann ging es jeden Tag etwas besser. Wir dürfen ihn jetzt streicheln, er holt sich sehr viele Streicheleinheiten ab, hört mittlerweile wie ein Hund und kommt sofort, wenn wir seinen Namen rufen. Übrigens haben wir ihn in Tommy umbenannt. Er ist ein sehr liebes Tier und inzwischen der Mittelpunkt unserer Familie. Nach sechs Wochen haben wir Tommy das erste Mal nach draußen gelassen und er genießt seine Freiheit sehr. Er ist der perfekte Mäusefänger und bringt viele Geschenke mit. Tommy fühlt sich pudelwohl bei uns und wir sind sehr glücklich mit ihm. Klasse, dass wir so eine tollen Kater bei Euch gefunden haben.

Ganz liebe Grüße von Tommy und Familie