Schreiben Sie uns! 

Der Tierschutzverein für den Kreis Düren e.V. (TSV) nimmt den Datenschutz sehr ernst. Hier finden Sie unsere vollständige Datenschutzerklärung.

Datenschutz*
Bitte rechnen Sie 6 plus 4.
SPENDENKONTO: SPARKASSE DÜREN · IBAN: DE14 395 501 100 000 192 500
Anmelden

Newsletter abonnieren

lokal

1. Hundewandertag im Kreis Düren

Flyer zum Hundewandertag 2019

Unter dem Motto „aktiv, gesellig, draußen“ können Hundebesitzer und ihre Vierbeiner am 3. Oktober 2019 beim 1. Hundewandertag im Kreis Düren die Natur rund um das Tierheim entdecken.

Mit unterschiedlich langen Wegstrecken durch den schönen Burgauer- und Kreuzauer Wald ist für jeden Zwei- und Vierbeiner etwas dabei – egal ob jung oder alt, fit oder schon etwas gemächlicher.

Geselliges Wandern, interessante Unterhaltung, leckeres Essen und Trinken
Start- und Zielpunkt der Wanderungen ist unser Tierheim, wo nach der sportlichen Aktivität leckeres Essen und Trinken sowie interessante Unterhaltung auf die Teilnehmer wachtet. So können Hund und Herrchen oder Frauchen z.B. am Hundesport für Jedermann teilnehmen. Das Team von Rurpfoten präsentiert hundgerechte Spiele und Animationen und lädt die Zwei- und Vierbeiner zum Mitmachen ein. Tipps rund um Bello’s Gesundheit gibt unsere Tierheim-Tierärztin Dr. med. vet. Dorothee Krings. On top freuen sich zahlreiche Gaststände wie Fressnapf, Anubis, Barf-Anbieter, Hundefotografin, etc. auf viele interessierte Hundebesitzer.

Ausführliche Infos zum Hundewandertag, bspw. zum Ablauf, dem Programm und den Gastständen, sowie Informationen zur Anmeldung und den Anmeldevoraussetzungen gibt es unter www.hundewandertag.de.

überregional

Erneut Skandal in Massentierhaltung

Puten
pixabay.com

Die Skandale um die Massentierhaltung nehmen kein Ende: Die SOKO Tierschutz hat aufgedeckt, wie Puten in einem ungarischen Mastbetrieb brutal misshandelt und anschließend zum Schlachten nach Deutschland transportiert werden.

In der industriellen Massentierhaltung ist die Haltung von Puten ganz besonders mit Tierqual verbunden. Am 7. August zeigte das ZDF Aufnahmen, die die Soko Tierschutz in einem Zulieferbetrieb in Ungarn gemacht hat. Das Video zeigt, welche Qualen die Tiere erleiden müssen. Sie werden geschlagen, getreten und mit Gewalt in den Viehtransporter geschleudert, der sie in den Schlachtbetrieb nach Deutschland transportieren wird.
 

Weitere Nachrichten:

Die Esel Jupp und Jakob

Crowdfunding Projekt für Huftiere

Für die optimale Versorgung unserer Pferde, Ponys & Co. benötigen wir im Tierheim einen Sandplatz. Zur Finanzierung des Platzes haben wir ein Crowdfunding-Projekt gestartet. Wir freuen uns auf Unterstützung…

Weiterlesen …

Puten

Erneut Skandal in Massentierhaltung

Die Skandale um die Massentierhaltung nehmen kein Ende: Die SOKO Tierschutz hat aufgedeckt, wie Puten in einem ungarischen Mastbetrieb brutal misshandelt und anschließend zum Schlachten nach Deutschland transportiert werden...

Weiterlesen …

Der Schalchthof in Düren

Schlachthof Düren nicht vergessen

Ende 2017 berichtete „Report München“ von erheblichen Tierschutzverstößen im Dürener Schlachthof. Jetzt ermittelt die Staatsanwaltschaft Aachen gegen den Betrieb…

Weiterlesen …

>> Nachrichten-Archiv << 

Diese Seite verwendet Cookies, um die volle Funktionalität bieten zu können. Mit dem Verbleib auf der Seite erklären Sie Ihr Einverständnis. Weiterlesen …