SPENDENKONTO: SPARKASSE DÜREN · IBAN: DE14 3955 0110 0000 1925 00
Subscribe

Newsletter abonnieren

Was ist die Summe aus 3 und 6?

Schröder

Liebes Team im Tierheim Düren,

nachdem Schröder knapp 14 Tage bei uns wohnt, möchten wir eine kleine Zwischenbilanz abgeben. Schröder lebt sich gut ein. Wir legen zusammen am Tag in der Regel zwischen 12 und 15 Kilometern zurück und das Apportieren an der Schleppleine macht ihm gewaltigen Spaß. Mit Hundebegegnungen kann er immer entspannter umgehen, manche enden sogar mit einem friedlichen Beschnüffeln oder Beisammenstehen. In der Wohnung zeigt Schröder eine sehr ruhige Seite. Die Klingel lässt ihn völlig kalt und Besuchern gegenüber verhält er sich freundlich. Er hat viel Spaß an seinem Schnüffelteppich und auch seine Liegestellen scheinen ihm zuzusagen, sodass die Ruhephasen und auch die Nächte schnell durch sein Schnarchen bereichert wurden. Das "Stadtleben" ist für Schröder keine so große Herausforderung, im Auto kann er sich noch nicht wirklich entspannen, aber da arbeiten wir dran.

Herzlichen Dank nochmals für die Vermittlung und viele Grüße von Schröder & Familie

Whitney

Liebes Tierheim-Team,

seit nun fünf Wochen hat Whitney ein neues Zuhause bei uns, und wir ich möchten Ihnen kurz sagen, dass sie sich gut eingelebt hat. Nachdem sie die erste Woche unter einem Sofa verbracht hat, ist sie immer mutiger geworden und mittlerweile ziemlich aktiv. Sie hat einen Tagesablauf, d. h. sie hat Zeiten, zu denen sie spielt, aus dem Fenster in den Garten schaut oder es sich an verschiedenen Plätzen auf Decken gemütlich macht. Und sie lässt auch manchmal zu, dass man ihr etwas näher kommt (ca. ein halber Meter). Wir haben uns gefreut, dass sie doch so schnell Sicherheit gewonnen hat. Die ersten Versuche waren natürlich sehr zaghaft, aber es wurde von Tag zu Tag mehr. Nach drei Wochen brauchte sie dann das Sofa-Versteck kaum noch.

Vielen Dank für die Vermittlung & beste Grüße von Whitney & Familie

Ruby und Dipsi

Hallo liebes Tierheim-Team,

wir möchten kurz berichten, wie es Dipsi und Ruby geht. Die ersten drei Tage haben die beiden sich nur unter der Couch versteckt und es war schwierig sie heraus zu locken. Dann haben wir die Couch katzendicht gemacht. Dipsi war direkt neugierig und hatte viel Spaß am Spielen. So haben wir mit und mit ihr Herz erobert. Jetzt kann sie nicht genug vom Spielen bekommen. Sie liebt es gekrault zu werden und ihr Fell ist sooooo weich. Sie miaut total süß und liebt es zu Essen. Ruby wird wohl noch etwas länger brauchen. Sie ist sehr schüchtern und erschreckt sich noch oft. Leckerchen mag sie sehr gerne und sie liegt oft entspannt im Kratzbaum. Sie ist auch neugierig, traut sich aber noch nicht so richtig heraus, wenn wir da sind. Sobald keiner mehr im Zimmer ist, kommt sie raus und fühlt sich überall wohl. Das können wir sehen, weil wir Kameras aufgestellt haben um zu sehen, ob sie isst und trinkt. Mittlerweile kommt sie auch essen, wenn wir ganz ruhig auf der Couch sitzen und sie nicht anschauen. Aber wir sind zuversichtlich, auch ihr Herz zu gewinnen, sie braucht halt etwas mehr Zeit.

Vielen lieben Dank nochmal für unsere zwei neuen Familienmitglieder & liebe Grüße!

Luzifer

Hallo liebes Tierheim-Team,

wir haben Luzifer aus ihrem Tierheim adoptiert. Dem kleinen Kerl geht es sehr gut bei uns, er frisst, trinkt, erkundet jede mögliche und unmögliche Ecke, sitzt vor dem Fenster und schaut Katzen-TV (Vögel). Vor allem aber holt er sich jede Menge Schmuseeinheiten von allen seinen Menschen hier im Haus. Vielen lieben Dank für diesen wunderbaren Kater!

Liebe Grüße von Luzifer und seinen Dosenöffnern!

Sputnik

Liebe Tierfreundinnen und -freunde,

Sputnik ist nun ungefähr eine Woche bei uns und er hat sich gut eingelebt. Anfangs lag er die meiste Zeit unter dem Esszimmertisch, aber mittlerweile legt er sich zu uns, ans Sofa oder wenn wir Klavier spielen, direkt daneben und lauscht der Musik. Zu Beginn hat er immer gebellt, wenn wir ihn (auch nur kurz) alleine ließen, aber das haben wir schnell in den Griff bekommen. Mit Brad versteht er sich gut, er hat letztens an ihm geschnuppert und ist ihm hinterher „gejagt“ - getreu nach dem Motto: „Ohh, hier ist ja noch ein Hund. Den gehe ich mal begrüßen“. Brad blüht neben Sputnik auch auf, so kann ich ihn frei laufen lassen und er kommt immer zu uns zurück und bleibt in der Nähe des „Rudels“. Manchmal spielen die beiden auch ein wenig miteinander, aber das ist dann doch eher selten.

Liebe Grüße von den beiden Fellnasen und uns!

Noise (ehemals Puppe)

Liebes Tierheim-Team,

Puppe (die bei uns jetzt Noise heißt) ist gut angekommen, hat sich gleich in Big Daddy verguckt und die beiden hoppeln jetzt fröhlich durch ihr „Anwesen“.

Vielen Dank für die Vermittlung und herzliche Grüße!

Corona-Hilfe

Bitte unterstützen Sie uns in diesen schwierigen Zeiten mit einer Spende.